Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Kampf gegen den Qualm geht weiter
Das Rauchverbot auf Spielplätzen wird allgemein als positiv empfunden.

Der Kampf gegen den Qualm geht weiter

Foto: Lex Kleren
Das Rauchverbot auf Spielplätzen wird allgemein als positiv empfunden.
Lokales 4 Min. 07.08.2018

Der Kampf gegen den Qualm geht weiter

Elisabeth GILLEN
Für Raucher wird die Welt immer kleiner. Ein erweitertes Verbot gilt seit einem Jahr auch für Spiel- und Sportplätze und für Familienautos.

Noémie, eine Erzieherin in Mersch, wundert sich, als die Kinder sich auf einem Spielplatz nicht mehr auf die Rutschbahn trauen. „Auf einmal kam einer der Kleinen zu uns und sagte, dass oben im Rutschturm Jugendliche sitzen und rauchen“, erzählt Noémie.

Als die Erzieherin die ungebetenen Gäste wegschicken will, stößt sie auf Widerstand: „Wir geben den Kleinen ja keine Zigarette“, meinte einer von ihnen, erinnert sich Noémie ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verstand statt Verbot
Mit der Debatte um ein eventuelles Rauchverbot auf Restaurantterrassen wurde ein Nerv getroffen - und das ist gut so.
Dass rund 10.000 Menschen eine der beiden Petitionen unterzeichnet haben, zeigt: Das Thema bewegt.
Junge Frauen greifen vermehrt zur Zigarette
Schockbilder, ein verschärftes Rauchverbot und jede Menge Aufklärungsarbeit – im Kampf gegen den Tabakkonsum wurde in den vergangenen Jahren so manches unternommen. Trotzdem sinkt die Zahl der Raucher bisher nicht.