Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Frühling ist da!
Lokales 2 Min. 20.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Offizieller Anfang am Montag

Der Frühling ist da!

Rumhängen und die Sonne genießen: Das Frühjahr lässt grüßen.
Offizieller Anfang am Montag

Der Frühling ist da!

Rumhängen und die Sonne genießen: Das Frühjahr lässt grüßen.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 20.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Offizieller Anfang am Montag

Der Frühling ist da!

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Wer sehnt sich nicht nach dem Frühling? Während sich die Meteorologen 
bereits mitten in der Jahreszeit befinden, feiern die Astronomen am Montag den Frühjahrsanfang. Natur und Mensch richten sich eher nach dem Wetter.

(SH) - Vogelgezwitscher, blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und recht angenehme Temperaturen: Das Wetter ließ in der vergangenen Woche bei so manchem bereits erste Frühlingsgefühle aufkommen.

Der offizielle Beginn des Frühlings ist jedoch erst an diesem Montag. Denn auch wenn seit dem Wochenende wieder eher die graue Farbe dominiert, so entspricht der 20. März in diesem Jahr dem Tag der Tag-und-Nacht-Gleiche – und demnach dem astronomischen und 
kalendarischen Frühlingsanfang. Dies bedeutet, dass der Zeitraum zwischen Sonnenaufgang und -untergang (Tag) genau jenem zwischen Sonnenuntergang und
-aufgang (Nacht) entspricht.

Sonne und Erde

Um den Frühlingsanfang zu berechnen, richten sich die Astronomen nach der Position der 
Sonne zur Erde. Somit kommen sie auf ein präzises Resultat, dennoch erfolgt der Frühlingsanfang nicht in jedem Jahr am gleichen Tag. Denn das astronomische Jahr – der Umlauf der Erde um die Sonne – und das Kalenderjahr – vom 1. Januar bis 31. Dezember – weichen in ihrer Länge leicht voneinander ab.

Galt vor ein paar Jahren beispielsweise noch der 21. März als Frühlingsanfang, so beginnt die Jahreszeit mittlerweile einen Tag früher, ab 2048 gar am 19. März. Erst wenn der Schalttag im Jahr 2100 ausfällt, besteht wieder 
die Möglichkeit auf einen astronomischen Frühlingsanfang am 21. März.

Volle Monate 
für leichtere Rechnungen

Um dieses Datum kümmern sich die Wetterexperten bei der Berechnung ihrer Jahreszeiten recht wenig. Für sie beginnt der Frühling stets am 1. März und endet am 31. Mai. Somit lassen sich Statistiken um einiges leichter aufstellen. Dies galt insbesondere für die Zeit, in der sich die Meteorologen noch nicht auf die Hilfe von Computer und Co. verlassen konnten.

Ganz unabhängig vom Datum funktioniert unterdessen die Natur. Sie erwacht, sobald das Wetter über einen etwas längeren Zeitraum gut ist, zu neuem Leben. Ob dies nun Ende Februar, Mitte März oder gar erst Anfang April ist, hängt einzig und allein von den Witterungsbedingungen ab. Mit dem Beginn der Blüte spricht man demnach vom phänologischen oder biologischen Frühlingsanfang.

Auch viele Menschen richten sich nach diesen Kriterien. So fängt das Frühjahr für sie nicht etwa an, wenn der Kalender es vorschreibt, sondern wenn die Tage länger werden und die Sonne sich wieder vermehrt blicken lässt – sprich wenn sie Schal, Mütze, Handschuhe und Daunenjacke getrost beiseite legen und gegen die Sonnenbrille eintauschen können.

Bewegungsdrang 
und Frühjahrsmüdigkeit

Dann können bei so manchem auch schon mal Frühlingsgefühle aufkommen. Für die gute Laune sorgt die steigende Lichtintensität, durch die vermehrt Dopamin und Serotonin ausgeschüttet werden. Dies gibt vielen Menschen Lust, sich draußen aufzuhalten und die Natur in vollen Zügen zu genießen.

Es sei denn der Frühjahrsputz ruft – oder aber die Frühjahrsmüdigkeit. Denn diese macht immer wieder vielen Menschen zu schaffen. Bedingt wird sie dadurch, dass sich im Frühling noch größere Mengen des Schlafhormons Melatonin im Körper befinden. Warum dies der Fall ist, ist jedoch nicht geklärt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kühl, wenig sonnig, aber auch recht trocken. Der März wusste wettertechnisch nicht ganz zu überzeugen. Besserung ist allerdings in Sicht. Am Wochenende könnte die 20-Grad-Marke erreicht werden.
27.3.2018 Luxembourg, ville, printemps, spring, Frühling, Frühjahr photo Anouk Antony
Phänomen Frühjahrsmüdigkeit
Antriebslos, reizbar, unkonzentriert, einfach nur müde – so fühlen sich derzeit viele Menschen. Frühjahrsmüdigkeit halt, heißt es dann oft. Nicht immer handelt es sich dabei aber um ein harmloses Phänomen.
Winterbilanz von Meteolux
Trocken, sonnig und kühl zeigte sich der Winter 2016/17. Dies ist der Bilanz des staatlichen Wetterdienstes zu entnehmen. Während der Winter für die Meteorlogen bereits beendet ist, erfolgt der kalendarische Frühjahrsanfang am 20. März.
13.2.2017 Luxembourg, Limpertsberg, Pflanzen, Blumen, Schneeglöckchen, Schnéigléckelcher, photo Anouk Antony
Am Freitag beginnt der Frühling
Zwar soll es am Wochenende wieder etwas kühler werden, zuvor beginnt jedoch am Freitag der Frühling: In diesem Jahr fällt der kalendarische oder auch astronomische Frühlingsanfang auf den 20. März.
Die milden Frühlingstemperaturen laden zu Aktivitäten im Freien ein.