Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der "Bazar" des Roten Kreuzes: Schnäppchenjagd für den guten Zweck
Lokales 22 12.11.2017

Der "Bazar" des Roten Kreuzes: Schnäppchenjagd für den guten Zweck

Ein Hund, der Adel und das "Rote Kreuz": Überall nur zufriedene Mienen.

Der "Bazar" des Roten Kreuzes: Schnäppchenjagd für den guten Zweck

Ein Hund, der Adel und das "Rote Kreuz": Überall nur zufriedene Mienen.
Foto: Steve EASTWOOD
Lokales 22 12.11.2017

Der "Bazar" des Roten Kreuzes: Schnäppchenjagd für den guten Zweck

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Großer Erfolg für das Rote Kreuz: Der "Bazar" konnte auch in diesem Jahr wieder viele Besucher anlocken.

(bop) - Bereits zum 71. Mal fand am Sonntag in der Victor-Hugo-Halle in Luxemburg-Limpertsberg der vom Luxemburger Roten Kreuz organisierte "Bazar" statt. Die allseits beliebte Wohltätigkeitsveranstaltung lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche neugierige Besucher an, die auf der Suche nach einem interessanten Schnäppchen oder einem originellen Geschenk durch die Gänge schlenderten und an den verschiedenen Ständen Station machten.

Mehr als 300 freiwillige Helfer der Lokalsektionen des Roten Kreuzes sowie zahlreiche Ehrenamtliche befreundeter Vereinigungen tragen jedes Jahr zum großen Erfolg des Basars bei. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft Ihrer Königlichen Hoheit und Präsidentin des Luxemburger Roten Kreuzes Maria Teresa, die es sich am Nachmittag nicht nehmen ließ, ebenfalls eine Runde durch die Halle zu drehen. Die Einnahmen des Tages kommen den Aktivitäten des Jugendrotkreuzes und des Notfallfonds der Internationalen Hilfe des Luxemburger Roten Kreuzes zugute.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Gasperich: Sortierzentrum für Kleidung eingeweiht
Die Großzügigkeit der Bevölkerung hat Caritas und Rotes Kreuz vor neue Herausforderungen gestellt. Eine Halle in Gasperich ermöglicht nun eine professionellere Herangehensweise in puncto Sammeln und Sortieren von gebrauchten Kleidern und Schuhen.
In der Halle in der Rue Hogenberg in Gasperich werden die Waren sortiert, ehe sie verteilt werden.
„Eng Hand fir déi Krank“: Neue Lebensfreude für Seniorin
Das Projekt „Eng Hand fir déi Krank“, das 2005 vom Luxemburger Roten Kreuz ins Leben gerufen wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, der Vereinsamung von älteren, kranken oder behinderten Menschen entgegenzuwirken. Das Projekt ist so erfolgreich, dass die Verantwortlichen stets auf der Suche nach neuen ehrenamtlichen Mitarbeitern sind.
Eng Hand fir déi Krank - Itv mat engem Bénévole an enger Cliente, Foto Lex Kleren
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.