Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Den Drahtesel absetzen
Lokales 1 3 Min. 22.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Fahrrad

Den Drahtesel absetzen

Das Luxemburger Fahrradnetzwerk soll auf rund 1 100 Kilometer ausgeweitet werden.
Fahrrad

Den Drahtesel absetzen

Das Luxemburger Fahrradnetzwerk soll auf rund 1 100 Kilometer ausgeweitet werden.
Foto: Guy Jallay
Lokales 1 3 Min. 22.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Fahrrad

Den Drahtesel absetzen

Fahrrad fahren und Geld sparen – seit dem 1. Januar winken durch die Steuerreform beim Kauf eines neuen Fahrrads steuerliche Vorteile. Viele Kunden erfahren das allerdings erst an der Kasse.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Den Drahtesel absetzen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Elektrische Fortbewegungsmittel erobern den Asphalt. Wie und wo sie genutzt werden dürfen, schreibt der Code de la route vor. Demzufolge haben viele der Geräte eigentlich nichts auf der Straße verloren.
Lokales, Verkehr, Strassenverkehr, Elekto Trottinette, Mobilität, photo Anouk Antony
So kann man sich schützen
Nicht weniger als acht Fahrräder wurden innerhalb von einer Woche quer durch Luxemburg entwendet. Die Polizei gibt Radfahrern nun Tipps, wie sie ihr Rad schützen können.
16.8.2017 Luxembourg, Fahrradsperre, Verrieglung Fahrrad, Sicherheit, Klau photo Anouk Antony
Nicht weniger als neun Fahrräder wurde seit vergangenem Mittwoch gestohlen. Nur in einem Fall gelang es der Polizei dank eines Zeugen, den Täter zu stellen.
Selbst Fahrradschlösser helfen kaum gegen Fahrraddiebe.
Menschen im Mittelpunkt
Mit zehn Jahren bekam Monique Goldschmit ihr erstes Fahrrad. Das Radfahren ist aber längst nicht mehr nur ihr Hobby, sondern ihr Beruf und ihre Lebenseinstellung.
MiM Monique Goldschmit (Lëtzeb. Vëlos Initiativ), Foto Lex Kleren
Das Fahrradgeschäft
Der Frühling ist da. Aber auch bei gutem Wetter herrscht auf den Straßen das tägliche Verkehrschaos. Kein Wunder, denn die meisten Luxemburger nutzen täglich ihr Auto. Ein alternatives Fortbewegungsmittel bleibt das Fahrrad. Der Markt ist vielfältig.
Der Kauf eines Fahrrads – ob mit oder ohne Elektroantrieb – wird seit Anfang dieses Jahres mit 300 Euro Steuervorteilen belohnt.