Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Buralistes" besetzten Tabakladen
Lokales 18.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Demo auf der "Aire de Berchem"

"Buralistes" besetzten Tabakladen

Die Demo verlief friedlich.
Demo auf der "Aire de Berchem"

"Buralistes" besetzten Tabakladen

Die Demo verlief friedlich.
AFP
Lokales 18.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Demo auf der "Aire de Berchem"

"Buralistes" besetzten Tabakladen

Rund hundert französische Tabakhändler haben am Dienstag die Aire de Berchem "erobert". Während einer halben Stunde blockierten sie die Tankstelle.

(TJ) - Mit weißen Masken und Trillerpfeiffen positionierten rund hundert französische Tabakhändler sich am Dienstagnachmittag an den Zufahrten zu einer der größten Tankstellen Europas. Den "Buralistes" missfällt die Tatsache, dass Tabakwaren in Luxemburg wesentich günstiger verkauft werden, als in Frankreich. Dadurch sehen sie ihre Existenz in Gefahr.

Sie hatten die Aire de Berchem ausgewählt, weil dort neben Unmengen an Treibstoff auch erhebliche Mengen an Zigaretten und sonstigen Tabakwaren - vielfach an Pendler aus Frankreich - verkauft werden.

Zum Beispiel: Eine Schachtel Marlboro wird in Luxemburg für fünf Euro verkauft, in Frankreich zahlt der Raucher dafür sieben Euro. Zudem ist in Frankreich eine weitere Anhebung um 30 Cent für Januar geplant. Allgemein kämpfen die französischen Tabakhändler um ihre Existenz: Voriges Jahr mussten 720 ihre Läden schließen, dieses Jahr sollen es über 1000 sein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Griff zur Kippe wird teurer: Die Akzisen auf Zigaretten und Feinschnitttabak steigen nach einer Entscheidung des Ministerrats. Tabakprodukte sorgen für Steuereinnahmen im dreistelligen Millionenbereich.
Der Verkauf von Zigaretten geht in Luxemburg seit Jahren zurück, der 
Absatz von Feinschnitttabak ist eher stabil.