Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Datenschutz: Was die neue EU-Verordnung für den Bürger bedeutet
Tine A. Larsen:  „Wer als Minderjähriger etwas in einem sozialen Netzwerk verbreitet hat, das ihm nun peinlich ist, kann als Volljähriger beantragen, dass es gelöscht wird.“

Datenschutz: Was die neue EU-Verordnung für den Bürger bedeutet

Foto: Lex Kleren
Tine A. Larsen: „Wer als Minderjähriger etwas in einem sozialen Netzwerk verbreitet hat, das ihm nun peinlich ist, kann als Volljähriger beantragen, dass es gelöscht wird.“
Lokales 5 Min. 16.02.2018

Datenschutz: Was die neue EU-Verordnung für den Bürger bedeutet

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Im Mai tritt EU-weit die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Datenschutz was? Tine A. Larsen, Präsidentin der nationalen Datenschutzkommission, klärt auf.

(DL) -   E-Mail-Adresse, Standort, Geburtsdatum: Daten beherrschen zunehmend die digitale Welt. Doch wo immer mehr Angaben gesammelt, gespeichert und bearbeitet werden, steht dem Bürger auch ein entsprechender Datenschutz zu. Darauf macht die Commission nationale pour la protection des données (CNPD) in ihrer neuen Broschüre unter dem Titel „Ihre Daten? Ihre Rechte!“ aufmerksam.

Besagte Rechte werden nämlich in knapp drei Monaten europaweit gestärkt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Daten und Schutz
Es ist schier unmöglich, im Daten-Dschungel den Überblick zu behalten. Und sich dem Datensammeln zu entziehen sowieso. Gerade deshalb sollte man sich die Kontrolle zumindest ein Stück weit zurückholen.
Tine A.Larsen, CNPD: «Il faut trouver l'équilibre»
La présidente de la Commission nationale pour la protection des données tente de rassurer les entreprises sur leur mise en conformité avec le règlement général applicable au 25 mai prochain. En tant que régulateur, Tine A. Larsen souhaite trouver l'équilibre entre libre circulation des données et protection des droits fondamentaux.
La présidente de la Commission nationale pour la protection des données Tine A. Larsen a reçu le Luxemburger Wort dans son bureau à Belval.