Zugunglück Dudelange - Accident Trains - Photo : Pierre Matgé

Das Zugunglück von Bettemburg
Haltesignal überfahren - ein Toter

Am Morgen des 14. Februar kollidieren bei Bettemburg zwei Züge. Ein Lokführer wird tödlich verletzt. Lesen Sie hier, was geschah, wie es dazu kam und welche Konsequenzen man daraus zog.

Zugunglück in BettemburgDas Sicherheitssystem versagte
Das Zugunglück in Bettemburg hat sowohl technische als auch menschliche Ursachen.

Der Zwischenbericht zum Zugunglück in Bettemburg deutet auf eine Kombination aus technischem und menschlichem Fehler hin. Der Lokführer übersah demnach ein rotes Signal, die Technik die eingreifen sollte, versagte allerdings ebenfalls. Mehr

LeitartikelDéjà-Vu
Rescue teams stand next to the site of a train crash in the village of Zoufftgen near Thonville, northeastern France, Wednesday, Oct. 11, 2006. Two trains collided Wednesday close to the border between France and Luxembourg, killing at least five people and trapping others in the crumpled wreckage, officials said. The crash at Zoufftgen in northeast France, about two kilometers (1.2 miles) south of the border, involved a passenger train and a freight train colliding head-on, said France's SNCF rail operator. (AP Photo/Thomas Kienzle)

Kann es ein zweites „Zoufftgen“ geben? Diese Frage stellte das LW im Oktober 2016, als sich das Zugunglück zum zehnten Mal jährte. Nach den Ereignissen vom Dienstag muss die Antwort leider lauten: ja! Mehr