Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das neue Tor nach Belval
Lokales 6 Min. 28.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Liaison de Micheville

Das neue Tor nach Belval

Liaison de Micheville

Das neue Tor nach Belval

Foto: Luc Ewen
Lokales 6 Min. 28.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Liaison de Micheville

Das neue Tor nach Belval

Luc EWEN
Luc EWEN
Demnächst wird das zweitletzte Teilstück der „Liaison de Micheville“ fertiggestellt. Der Verkehrsfluss im Süden Luxemburgs könnte sich dadurch grundlegend verändern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Das neue Tor nach Belval “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Infrastrukturminister François Bausch zur Verkehrsproblematik
Um den kompletten Kollaps auf unseren Straßen zu verhindern, braucht es laut Infrastrukturminister François Bausch grundlegende Veränderungen. Wachstums- und Verkehrsfragen wären demnach unzertrennbar miteinander verwoben.
Der Verkehr wächst mit der Wirtschaft: Laut Infrastrukturminister François Bausch kann man beide nicht getrennt betrachten.
Vorarbeiten haben begonnen
Bei Raemerich wird demnächst eine neue Brücke über die N31 entstehen. Die Bauarbeiten sind ausgeschrieben und erste Vorarbeiten haben begonnen.
Die neue Brücke erinnert an den Bahnhof Belval-Universität
Jüngst war manche Kritik an der Entwicklung der ehemaligen Brache zu vernehmen. „Ich liebe Belval“ sagt hingegen Studentin Carole und lädt zum Rundgang durch "ihr" Belval.
Carole nimmt Sie mit auf einen Rundgang durch "ihr" Belval
ArcelorMittal möchte ein Tankstellenprojekt auf dem Parking in Raemerich realisieren. Aber auch der Staat ist am Gelände interessiert. Dies um eine Umsteigeplattform für den geplanten „Bus à haut niveau de service“ (BHNS) einzurichten.
Luxemburger Autobahnnetz stößt an seine Grenzen
Der Verkehr auf den Luxemburger Autobahnen wächst beständig, obwohl die maximalen Kapazitäten bereits vor einigen Jahren erreicht wurden. Ein Ausbau der Schnellstraßen wurde angekündigt, jedoch sind nicht alle Routen betroffen.
Stark belastet: Auf der A 3 fahren täglich im Schnitt bis zu 67 000 Fahrzeuge und auf der A 6 bis zu 75 000.
Autobahnsperrungen am Wochenende
An diesem Wochenende sollten die Autofahrer entlang den Autobahnen A1, A3, A7 und A13 etwas Mehr Zeit einplanen. Die Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung werden ab Freitagabend bis Montagmorgen umfangreiche Arbeiten durchführen. Es kommt zu Vollsperrungen.
Die zweite Hälfte der "Jonction Grünewald" bekommt einen neuen Fahrbahnbelag.