Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Miteinander im Escher Straßenverkehr
Lokales 4 Min. 31.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Das Miteinander im Escher Straßenverkehr

Ob versenkbar oder wie hier in der fixen Variante, Poller beherrschen immer mehr das Stadtbild von Esch/Alzette.

Das Miteinander im Escher Straßenverkehr

Ob versenkbar oder wie hier in der fixen Variante, Poller beherrschen immer mehr das Stadtbild von Esch/Alzette.
Foto: Luc Ewen
Lokales 4 Min. 31.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Das Miteinander im Escher Straßenverkehr

Luc EWEN
Luc EWEN
Fußgänger, Radfahrer, Elektrorollernutzer, Autofahrer, Busfahrer, sie alle buhlen um etwas Platz im öffentlichen Raum. Und der ist ab und an eng bemessen.

Die Nutzung des öffentlichen Raumes polarisiert. Verkehrsteilnehmer stehen zueinander in Konkurrenz, könnte man meinen. Dies hat nicht nur mit einer neuen Art von Elektromobilität zu tun.

Aber auch in Esch fragt man sich, wie man mit den rasenden Elektro-Tretrollern, die neuerdings in der Alzettestraße das Bild prägen und ab und an in Konflikt mit Fußgängern geraten, umgehen soll.

Stadtingenieur Lucien Malano sieht hier eine nationale Verantwortung ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ohne Einsicht keine Rücksicht
Seit der Einführung der 1,50-Meter-Abstandsregel vor 14 Monaten ist noch kein einziger Verstoß von der Polizei geahndet worden. Und doch sind sie alltäglich.
Wenn die Autotür zum Prellbock wird
Es ist der Schrecken aller Radfahrer: Plötzlich öffnet sich vor ihnen eine Fahrzeugtür. Ein Unfallszenario, das fast immer schwerste Verletzungen nach sich zieht und sehr schnell tödlich enden kann.
Lokales - Dooring - Dat ass wann een Autofuerer onvirsichteg d’Autosdier opmecht an doduerch e Velosfuerer a Gefor bréngt - Foto: Maximilian Richard/Luxemburger Wort
Esch/Alzette: Wohin des Weges ...
Die Bedenken der Escher Bürger wachsen, wenn es um Bürgersteige geht. Denn die werden bei Infrastrukturarbeiten augenscheinlich immer enger.