Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das kommt 2017
Lokales 5 Min. 01.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Alle Neuerungen im Überblick

Das kommt 2017

Auf die Plätze, fertig, los: Im neuen Jahr kommen jede Menge Änderungen auf die Luxemburger zu.
Alle Neuerungen im Überblick

Das kommt 2017

Auf die Plätze, fertig, los: Im neuen Jahr kommen jede Menge Änderungen auf die Luxemburger zu.
Foto: Shutterstock
Lokales 5 Min. 01.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Alle Neuerungen im Überblick

Das kommt 2017

Das neue Jahr bringt neben einer Erhöhung des Mindestlohnes und einer Indextranche zum 1. Januar weitere Änderungen mit sich. Was sich alles tun wird, lesen Sie hier.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das kommt 2017“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das kommt 2017“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ab dem 1. Januar 2021 steigt der Mindestlohn um 2,8 Prozent. Am Mittwoch stimmt das Parlament über den Gesetzentwurf ab. Betriebe werden im Gegenzug finanziell unterstützt.
Der Horesca-Sektor leidet sehr unter der Corona-Krise und der erneuten Schließung.
Das statistische Amt Statec hat den Durchschnittspreis einer Arbeitsstunde berechnet. Am teuersten ist die Dienstleitung im Finanzbereich, am günstigsten sind Arbeitskräfte im Hotel- und Gastrobereich zu haben.
Sind Sie bei denen, die mehr zahlen müssen? Wenn im Zuge der großen Steuerreform wirklich die gemeinsame Besteuerung von Ehepaaren abgeschafft wird, schlägt sich das auf der Steuerrechnung nieder. Einige Beispiele.
Viele Paare haben Vorteile durch die gemeinsame Besteuerung.