Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das ist er!: Wegweiser zum 2. Sonntag im Jahreskreis
Lokales 14.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Das ist er!: Wegweiser zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Als Maria ihre alte Verwandte Elisabeth während der Schwangerschaft besuchte, hüpfte Johannes in Elisabeths Bauch vor Freude.

Das ist er!: Wegweiser zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Als Maria ihre alte Verwandte Elisabeth während der Schwangerschaft besuchte, hüpfte Johannes in Elisabeths Bauch vor Freude.
Lokales 14.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Das ist er!: Wegweiser zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
In der bildenden Kunst gibt es unzählige Darstellungen von Maria mit dem Jesuskind und Johannes als etwas größerem Bub (oft schon in Begleitung eines Schäfchens ... “Lamm Gottes“!). Und dann sagt Johannes als erwachsener Mensch, dass er Jesus nicht kannte', wundert sich Mireille Sigal in ihrem Wegweiser.

Eigentlich habe ich mich immer gewundert, dass Johannes der Täufer am Jordan über den dort auftretenden Jesus gesagt hat: „Ich kannte ihn nicht“, denn die beiden waren doch schließlich so was wie Cousins, die sich schon vor ihrer Geburt begegnet sind.

Als Maria ihre alte Verwandte Elisabeth während der Schwangerschaft besuchte, hüpfte Johannes in Elisabeths Bauch vor Freude, als hätte er damals schon erkannt, dass er gerade seinem Erlöser begegnet.

In der bildenden Kunst gibt es unzählige Darstellungen von Maria mit dem Jesuskind und Johannes als etwas größerem Bub (oft schon in Begleitung eines Schäfchens ... “Lamm Gottes“!). Und dann sagt Johannes als erwachsener Mensch, dass er Jesus nicht kannte?

Johannes war schon länger als Wegbereiter des Messias unterwegs. Er kündigte dessen Ankunft an und forderte die Menschen zur Umkehr auf. Wusste er da nicht, dass er Jesus ankündigt? Johannes hat dann aber eine Offenbarung erlebt, die ihn seinen Cousin in ganz anderem Licht sehen lässt, ihn neu „kennen“ lehrt.

Und er gibt weiter, was Gott selber ihm eröffnet hat: Jesus ist derjenige, der nicht mit Wasser tauft, sondern mit dem Heiligen Geist. Er ist der Sohn Gottes. Der Messias. Wie gut, dass der Täufer seinen Cousin nicht engsichtig in der „Familienschublade“ stecken ließ, sondern seine wahre Identität bezeugt hat!

Mireille Sigal, Pastoralreferentin mit Schwerpunkt City-Pastoral in den Pfarrverbänden „Luxembourg Notre-Dame“ und „Limpertsberg-Rollingergrund"

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema