Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Hotel Alfa: Sterne am Verblassen
Lokales 24 1 5 Min. 19.03.2017

Das Hotel Alfa: Sterne am Verblassen

Marc THILL
Marc THILL
Das Hotel Alfa wurde erst nach der „Belle Époque“ im Jahr 1930 gebaut und erlebte bald die Kriegswirren. Im Zweiten Weltkrieg gab es den Generälen der US-Army Unterschlupf. Längst aber ist der Glanz von damals verblasst. Warum nur?

von Marc Thill (@marcthill)

Es gibt kaum ein Geschichtsbuch über die Ardennenoffensive im Zweiten Weltkrieg, in dem nicht auch der Name des Hotel Alfa vermerkt ist. In dem damals sehr prächtigen Grand-Hotel in Luxemburg schräg gegenüber dem Bahnhof waren Ende 1944 und Anfang 1945 die US-Generäle Omar Bradley, George Patton und zeitweilig auch Dwight D. Eisenhower untergebracht.

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"In manchen Hotels gab es nicht einen einzigen Computer"
Vor einem Jahr hat Tourismus-Staatssekretärin Francine Closener das Start-up-Unternehmen Regiôtels ausgewählt, um Hoteliers im Müllerthal zu unterstützen und ein zeitgemäßes Buchungssystem einzuführen. Ein Interview mit dem Gründer Gregory Tugendhat.
Gepflegte Gastlichkeit allein reicht nicht, meint der Regiôtels-Gründer. Die Hoteliers müssten ihre Leistungen besser in Szene setzen.