Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das gibt es im Renaissance-Schloss Befort zu sehen
Lokales 2 27.03.2013

Das gibt es im Renaissance-Schloss Befort zu sehen

Während die Burgruine in Befort bereits seit vielen Jahren eine Attraktion für Touristen und Einheimischen darstellt - etwa 30.000 Besucher werden pro Jahr gezählt - war das dazugehörige bis dato nicht zugänglich.

(nas) - Während die Burgruine in Befort bereits seit vielen Jahren eine Attraktion für Touristen und Einheimischen darstellt - etwa 30.000 Besucher werden pro Jahr gezählt - war das dazugehörige bis dato nicht zugänglich.

Der Grund: Nach dem Tod des Besitzers Edmond Linckels, verwaltete seine Ehefrau Anne Marie Linckels-Volmer, die Burgruine, die Schlossländereien und die Likörproduktion ("Cassis de Beaufort"). Um den Erhalt des Gebäudes und der Gegenstände im Inneren auch in Zukunft zu sichern, übertrug sie 1981 Schloss und Ruine an den Luxemburger Staat. Im Gegenzug erhielt sie eine Lebensrente und das Wohnrecht. Am 8. August 2012 verstarb die letzte Schlossherrin aus Befort im Alter von 97 Jahren.

Ab Donnerstag haben Interessierte nun erstmals die Möglichkeit, das unveränderte Schloss und den Nachlass von Anne Marie Linckels-Volmer zu bewundern.

Übers ganze Jahr sind geführte Rundgänge möglich, dies nach Anmeldung bei:

  • Office Régional du Tourisme Région Mullerthal - Petite Suisse Luxembourgeoise: Tel: 720457, E-Mail: info@mullerthal.lu
  • Les Amis des Châteux de Beaufort: Mme Jacqueline Kuijpers, Tel.: 621-279506, 26876943 oder 836756; E-Mail: chateu.beaufort@pt.lu

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Archiv-Fundstücke: Das Renaissance-Schloss von Befort
Noch nie war es möglich, das Schloss von Beaufort zu besichtigen. Das ändert sich jetzt aber, denn die Räumlichkeiten werden nun auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. wort.lu hat zu diesem Anlass im Fotoarchiv gekramt und einige historische Bilder entdeckt.
Das Schloss Befort gegen 1848 nach einem Gemälde von J.B. Frezez
Besichtigungspremiere: So sieht das Beforter Schloss von innen aus
Das Renaissance-Schloss von Beaufort konnte seit seiner Entstehung im 17. Jahrhundert noch nie von der Öffentlichkeit besichtigt werden. Doch ab Gründonnerstag wird dies nun möglich sein. wort.lu hat schon mal vorab einen Blick in  die alten Gemäuer geworfen und ein paar Fotos gemacht. Schauen Sie sich hier das Ergebnis an.