Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag in Bildern: Böller, Bomben und Farbenspiel
Lokales 14 22.06.2016

Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag in Bildern: Böller, Bomben und Farbenspiel

Lokales 14 22.06.2016

Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag in Bildern: Böller, Bomben und Farbenspiel

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Allein schon wegen des 17-minütigen Feuerwerks lohnte sich der Weg in die Hauptstadt am Vorabend des Nationalfeiertags. Tausende Schaulustige erlebten atemberaubende Pyrotechnik.

(TJ/dho) - Das Feuerwerk gehört einfach zum Nationalfeiertag. Zwar konnte es - wie bereits im Vorjahr - wegen der Renovierungsarbeiten am Pont Adolphe nicht im Herzen der Hauptstadt abgeschossen werden, doch der Alternativstandort  "Dräi Eechelen" erwies sich einmal mehr als bestens geeignet.

Die diesjährige Auflage dauerte exakt 17 Minuten, bevor ein grandioses Finale das Ende des Spektakels einläutete. Tausende Schaulustige bewunderten das nächtliche Schauspiel, wobei der Bockfelsen geradezu als Logenplatz bezeichnet werden kann.

Doch auch entlang des  Boulevard Ulveling drängten sich die Menschen, als gegen 23.30 Uhr der erste Schuss gezündet wurde. Auch die großherzogliche Familie betrachtete die pyrotechnische Meisterleistung von dort aus.

Umfangreiche Vorbereitungen

Ganz besonders begeistert waren die Zuschauer wohl von den sogenannten "Bomben" von 30 Kilogramm und 40  Zentimeter Durchmesser. Sie wurden aus einem Rohr mit Hilfe von Schwarzpulver bis zu 300 Meter in die Luft geschossen, wo sie dann mit lautem Knall explodierten und den Himmel für einen Augenblick zum Leuchten brachten.