Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Auf und Ab an den Zapfsäulen geht weiter
Lokales 17.06.2022 Aus unserem online-Archiv
Zum Wochenende

Das Auf und Ab an den Zapfsäulen geht weiter

Benzin wird am Samstag günstiger, Diesel und Heizöl werden teurer.
Zum Wochenende

Das Auf und Ab an den Zapfsäulen geht weiter

Benzin wird am Samstag günstiger, Diesel und Heizöl werden teurer.
Foto: dpa-tmn
Lokales 17.06.2022 Aus unserem online-Archiv
Zum Wochenende

Das Auf und Ab an den Zapfsäulen geht weiter

Benzinfahrer dürfen sich freuen: Super und Super Plus werden ab Mitternacht günstiger. Dieselfahrer hingegen müssen wieder mehr zahlen.

(lm) – Die Achterbahnfahrt der Spritpreise geht auch am Samstag wieder weiter: Benzin wird günstiger, Diesel und Heizöl werden teurer.

Nach der Preissenkung am Donnerstag folgt für Super und Super Plus am Samstag eine weitere. Der Liter 95er-Benzin wird um 3,1 Cent je Liter günstiger und sinkt demnach auf 1,943 Euro. 98er-Benzin wird indes um 4,5 Cent pro Liter billiger und kostet ab Mitternacht noch 2,158 Euro.

Dieselfahrer hingegen müssen wieder etwas tiefer in die Taschen. Der Literpreis verteuert sich um 0,8 Cent und liegt somit bei 1,996 Euro.

Auch Heizöl wird wieder teurer: Das schwefelarme Heizöl wird 1 Cent teurer und wird ab Donnerstag für 1,481 Euro frei Haus geliefert. Die 50ppm-Sorte steigt um 0,8 Cent auf 1,441 Euro pro Liter. 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Teurer Treibstoff und deutscher Rabatt
Viele Luxemburger verzichten auf unwichtige Autofahrten, Benzin ist im deutschen Grenzgebiet teilweise billiger. Tankstellen in Grenznähe berichten von Umsatzrückgang.
Die Tankstellenmeile zwischen Mertert und Wasserbillig: Die hohen Spritpreise dämpfen die Nachfrage bei luxemburgischen und deutschen Kunden.