Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dank grünem "Leak": Die definitive Fassung des Koalitionsabkommens
Xavier Bettel: Am Freitag hielt er das Abkommen bereits in der Hand, verwies aber auf Dienstag und die Parteikongresse bzw. auf Dienstag in einer Woche, wenn er die Regierungserklärung im Parlament halten wird. Nun aber ist das Dokument doch frühzeitig in aller Öffentlichkeit.

Dank grünem "Leak": Die definitive Fassung des Koalitionsabkommens

Foto: Guy Jallay
Xavier Bettel: Am Freitag hielt er das Abkommen bereits in der Hand, verwies aber auf Dienstag und die Parteikongresse bzw. auf Dienstag in einer Woche, wenn er die Regierungserklärung im Parlament halten wird. Nun aber ist das Dokument doch frühzeitig in aller Öffentlichkeit.
Lokales 03.12.2013

Dank grünem "Leak": Die definitive Fassung des Koalitionsabkommens

Am Montagabend veröffentlichte die staatliche Pressestelle doch noch die definitive Fassung des Koalitionsabkommens der künftigen blau-rot-grünen Regierung. Zuvor hatte es ein "Leak" bei den Grünen gegeben.

(mt/CBu) - Am Montagabend veröffentlichte die staatliche Pressestelle doch noch die definitive Fassung des Koalitionsabkommens der künftigen blau-rot-grünen Regierung. Zuvor hatte es ein "Leak" bei den Grünen gegeben, und die Kurzfassung für deren Mitglieder war bereits in die Öffentlichkeit gelangt.

Eigentlich wollten die Koalitionäre ihr Programm bis zur kommenden Woche vor der breiten Öffentlichkeit geheim halten. Ein Informant aus Kreisen der Grünen hat den Verhandlungsführern aber nun einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bereits am Montagnachmittag sickerte eine eigentlich nur für grüne Parteimitglieder bestimmte Zusammenfassung des Koalitionsprogramms in die Öffentlichkeit durch.

Am Abend veröffentlichte der "Service Information et Presse" schließlich doch das komplette Regierungsprogramm. Daraus geht unter anderem hervor, dass die neue Koalition ein Sparprogramm in Höhe von 1,5 Milliarden Euro auflegen will. Das Ziel soll sowohl durch Ausgabenkürzungen als auch durch eine groß angelegte Steuerreform erreicht werden. Viel konkreter werden die Autoren des Programms in diesem Punkt allerdings nicht.

Hier nun die definitive offizielle Fassung des Koalitionsabkommens: