Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Damit die Korn ihr Krankenbett verlässt
Von einem Sprung in die Korn ist derzeit nicht nur wegen der Kälte abzuraten. Der Zustand des Gewässers ist so, dass es untersagt ist, darin zu baden.

Damit die Korn ihr Krankenbett verlässt

Foto: Claude Piscitelli
Von einem Sprung in die Korn ist derzeit nicht nur wegen der Kälte abzuraten. Der Zustand des Gewässers ist so, dass es untersagt ist, darin zu baden.
Lokales 1 3 Min. 24.01.2019

Damit die Korn ihr Krankenbett verlässt

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Korn als Patient. Dem Bach wird nun eine neue Therapie verschrieben. Dies in Form einer Flusspartnerschaft. Von Verschmutzung ist der Bachlauf in seiner Geschichte nicht verschont geblieben.

„Manchmal war sie schwarz, manchmal dunkelbraun, manchmal grün. Wenn der Metzger gerade geschlachtet hatte, war sie rot. Und sie stank“, so hat Roland Breyer, Präsident des Syndicat intercommunal pour l'assainissement du Bassin de la Chiers (SIACH), die Korn während seiner Jugend wahrgenommen.

 Rot dürfte die Korn länger nicht mehr gewesen sein, sie ist aber immer noch weit davon entfernt, als sauber bezeichnet werden zu können ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kläranlage unter künstlicher Beatmung
Die Petinger Kläranlage ist am Limit. Zeitweilig sind ihre Wasserablaufwerte nicht konform, wodurch auch die Wasserqualität der Korn leidet. Ein Ausbau soll nun Abhilfe schaffen.
Kläranlage Petingen. SIACH. Foto: Guy Wolff
Verschmutzung der Korn: Trübe Aussichten
Es könnte ein Fallbeispiel sein für vernachlässigten Gewässerschutz: Die Verschmutzung der Korn wirft viele Fragen auf. Mitverursacher soll eine Spanplattenfirma aus Sanem sein.
Das verschmutzte Rückhaltebecken unterhalb des "Kronospan"-Werks. Foto: Guy Jallay