"Dag vum Ardennerpäerd"

Pferde und Nachhaltigkeit

(ArWa) - Ein völlig neues Konzept erwartete die Besucher beim diesjährigen „Dag vum Ardennerpäerd“ in Munshausen. Auch wenn am Sonntag bei doch sehr schwülen Temperaturen den ganzen Tag über das robuste und vor Ausdauer nur so strotzende, gutmütige Ardennerpferd im Mittelpunkt des Geschehens stand, so wurde zusätzlich in verschiedenen Themenbereichen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vor Augen geführt, wie der Weg zu einem respektvollen Umgang mit der Natur aussehen könnte.

Alle Fotostrecken

Thematisiert wurden, neben dem Einsatz des Arbeitspferdes für eine schonende und nachhaltige Naturpflege u.a. Elektromobilität und Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen, die private Produktion von Brennholz oder etwa der private Gemüsegarten wie in der guten alten Zeit.

Informationen gab es auch über das Projekt „Naturschutzfleisch“ der Natur- und Forstverwaltung derweil es Rinderrassen, die in der Landschaftspflege von Naturschutzgebieten eingesetzt werden, zu entdecken galt. 25 verschiedene Erlebnis- und Naturateliers sowie Verkaufsstände rund ums Thema, rundeten das Programm ab.