Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„D'Keess op an d'Klacken eraus!“
„D'Keess op an d'Klacken eraus!“, hieß es am Samstagabend in der Rockhal.

„D'Keess op an d'Klacken eraus!“

Foto: Serge Waldbillig
„D'Keess op an d'Klacken eraus!“, hieß es am Samstagabend in der Rockhal.
Lokales 15.03.2012

„D'Keess op an d'Klacken eraus!“

Jugendlichen „Troublemakern“ zu helfen, hat sich die Fondation „Thierry van Werveke“ als Ziel gesetzt. Es war ein Versprechen, dass der bekannte Luxemburger Schauspieler seinen Freunden vor seinem Tod abgenommen hatte. Nun wurde es zum zweiten Mal bei einer aufwändigen Charity-Veranstaltung eingelöst.

Jugendlichen „Troublemakern“ zu helfen, hat sich die Fondation „Thierry van Werveke“ als Ziel gesetzt. Es war ein Versprechen, dass der bekannte Luxemburger Schauspieler seinen Freunden vor seinem Tod abgenommen hatte. Nun wurde es zum zweiten Mal bei einer aufwändigen Charity-Veranstaltung eingelöst.

Mit dem „musékaleschen Owend op Lëtzebuergesch“ am Samstagabend haben die bekanntesten Stimmen aus der Luxemburger Musikszene dazu beigetragen die karitativen Kooperationen der Stiftung mit der mit der „Stëmm vun der Strooss“, dem „Jongenheem“, dem „Liewenshaff“ oder dem „Tox-in“ zu unterstützen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.