Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Covid-Auflagen: 430 Kontrollen, 190 Verwarnungen
Lokales 12.01.2021

Covid-Auflagen: 430 Kontrollen, 190 Verwarnungen

Die Polizei hat vergangene Woche einige Verstöße festgestellt.

Covid-Auflagen: 430 Kontrollen, 190 Verwarnungen

Die Polizei hat vergangene Woche einige Verstöße festgestellt.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 12.01.2021

Covid-Auflagen: 430 Kontrollen, 190 Verwarnungen

David THINNES
David THINNES
In der vergangenen Woche wurden 190 Personen wegen Missachtens der Corona-Regeln gebührenpflichtig verwarnt.

Vergangene Woche führte die Polizei 430 Kontrollen wegen der Einhaltung der Corona-Auflagen durch: In 18 Fällen wurde ein Bußgeld ausgestellt, beispielsweise ein Bericht an die zuständigen Behörden weitergeleitet. Zum Großteil hielten sich Minderjährige nicht an die sanitären Vorschriften, wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilt.

190 Personen wurden gebührenpflichtig verwarnt, dies zu drei Viertel wegen Missachtens der Ausgangssperre, die vergangene Woche noch zwischen 21 Uhr und 6 Uhr lag. Seit Montag gilt die Ausgangssperre von 23 Uhr bis 6 Uhr.


Covid-Taskforce: Maßnahmen zeigen wenig Wirkung
Die Covid-Auflagen haben laut der Taskforce bisher nicht den gewünschten Effekt gezeigt. Auch in den kommenden Tagen bleibt das Infektionsgeschehen wohl weiter hoch.

Das Hauptaugenmerk wurde auf die Menschenansammlungen und die Ausgangsbeschränkung gelegt.

Im Bericht der Polizei wird ebenfalls eine illegale Ansammlung am 6. Januar gegen 17 Uhr in einem Waldstück zwischen Bridel und Strassen gemeldet. Die Abstandsregeln und die Maskenpflicht wurden nicht eingehalten. Auch das Konsumverbot von Alkohol im öffentlichen Raum wurde nicht beachtet. Diese acht Personen wurden gebührenpflichtig verwarnt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema