Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona: Was machen Jugendliche zu Hause?
Lokales 1 21.03.2020

Corona: Was machen Jugendliche zu Hause?

Die Schulen sind zu. Was fangen die Schüler jetzt mit ihrer Zeit an?

Corona: Was machen Jugendliche zu Hause?

Die Schulen sind zu. Was fangen die Schüler jetzt mit ihrer Zeit an?
Foto:Guy Jallay
Lokales 1 21.03.2020

Corona: Was machen Jugendliche zu Hause?

Die Schulen sind geschlossen, Schüler müssen seit Montag zu Hause bleiben. Doch was fangen sie mit ihrer Zeit an - und wie nehmen sie die Situation wahr? Das "Luxemburger Wort" hat nachgefragt.

(LW) "Es fehlt mir schon, in die Schule zu gehen". Diesen Satz hört man normalerweise nicht so oft von Schülern. Doch in der aktuellen Situation würden die meisten wohl wirklich lieber in der Schule als zu Hause sein. 

Wie gestalten Jugendliche ihren Alltag in Zeiten von Corona? Was machen sie den ganzen Tag zu Hause? Wie fühlt sich diese Isolation für sie an? Das "Luxemburger Wort" hat bei einigen von ihnen nachgefragt.

Serien schauen, zeichnen, backen, Hausaufgaben erledigen oder im Haushalt mithelfen. Die Jugendliche geben zu, dass die Situation für sie langweilig ist. Es findet zwar kein Unterricht statt, aber als Ferien kann man die freie Zeit auch nicht bezeichnen. Dazu sind die Einschränkungen zu präsent. 


Corona-Virus, Bäcker Solidaritätsaktion von Sebastien Cayotte, Esch Alzette, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Fahrradkurier im Einsatz für andere
Sébastien Cayotte aus Esch erledigt in Zeiten der Corona-Krise mit seinem Fahrrad Einkäufe für Senioren und Bedürftige.

Obwohl einige die Situation ausnutzen, um sich trotz der Verbote mit Freunden zu treffen, haben viele junge Menschen den Ernst der Lage verstanden und die wichtigste Botschaft dieser Tage verinnerlicht:  "Bleift doheem".


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg erlebt Welle der Solidarität
Scouten, Privatleute, Gemeinden: Sie alle wollen älteren Menschen und solchen mit Vorerkrankungen helfen, damit diese in ihrem eigenen Zuhause bleiben können und dennoch versorgt werden.
Ältere Menschen können ihren Einkauf erledigen lassen.