Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Virus: Fünfter Fall in Luxemburg
Lokales 08.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Virus: Fünfter Fall in Luxemburg

Eine Mitarbeiterin des Service Maladies infectieuses im  CHL.

Corona-Virus: Fünfter Fall in Luxemburg

Eine Mitarbeiterin des Service Maladies infectieuses im CHL.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 08.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Virus: Fünfter Fall in Luxemburg

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die Zahl der Corona-Virus-Infizierten in Luxemburg ist auf fünf angestiegen. Wie das Gesundheitsministerium am Sonntagabend mitteilt, handelt es sich um einen Patienten, der von einem Aufenthalt im Elsass zurückkam.

Am Samstagabend war der vierte Fall in Luxemburg registriert worden. Bei diesem besteht eine Verbindung nach Norditalien. 

Die Regierung erinnert daran, dass Personen, die Symptome einer Corona-Infektion haben (Husten, Fieber, Atemprobleme) und aus einem Risikogebiet kommen, nicht zu einem Arzt oder einer Notaufnahme gehen sollten, sondern gebeten sind, die Hotline 8002 8080 oder den Notruf 112 anzurufen. 


Passengers wear protective face masks as a precaution against the spread of the new Coronavirus, COVID-19, at Jorge Chavez International Airport, in Lima, on March 6, 2020. - Peruvian Government confirmed its first case of Coronavirus. President Martin Vizcarra reported that it is a 25-year-old male patient, who arrived from a trip to Spain, France and the Czech Republic. (Photo by Luka GONZALES / AFP)
Influenza und Covid-19 im Vergleich
Bei der Diskussion um Maßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie wird oft die Grippe zum Vergleich herangezogen. Die WHO nennt wichtige Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Das Gesundheitsministerium hat am Samstagnachmittag mehrere Regionen in Deutschland und Frankreich auf die Liste mit den Risikogebieten gesetzt. Neu als Risikogebiete wurden die deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg definiert. Außerdem stehen die französischen Départements Oise und Haut-Rhin sowie die italienischen Regionen Lombardei, Venezien, Südtirol, Emilia-Romagna und Piemont auf der Liste, ferner der Iran und asiatische Länder. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Person aus Frankreich, die in Luxemburg arbeitet, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Sie wird in Frankreich behandelt. Die Sanitärinspektion ermittelt Kontaktpersonen im Großherzogtum.