Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona: Unterricht mit Unwägbarkeiten
Lokales 3 Min. 23.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona: Unterricht mit Unwägbarkeiten

In der Schoul Préizerdaul ist man bislang noch ohne Corona-Fall durch die Krise gekommen. Dass dies schon morgen anders sein kann, dessen ist man sich natürlich aber auch dort bewusst.

Corona: Unterricht mit Unwägbarkeiten

In der Schoul Préizerdaul ist man bislang noch ohne Corona-Fall durch die Krise gekommen. Dass dies schon morgen anders sein kann, dessen ist man sich natürlich aber auch dort bewusst.
Foto: John Lamberty
Lokales 3 Min. 23.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona: Unterricht mit Unwägbarkeiten

John LAMBERTY
John LAMBERTY
In Corona-Zeiten von Alltag zu sprechen fällt schwer, doch müht man sich derzeit an Luxemburgs Schulen um einen möglichst normalen Unterrichtsablauf. So auch im beschaulichen Préizerdaul.

Es ist eine Prüfung, die man als Schulgemeinschaft wohl nur gemeinsam bestehen kann, und für ein Zeugnis ist es noch zu früh. Und dennoch ist das Bemühen um einen möglichst normalen, geregelten und vor allem sicheren Unterrichtsalltag in Pandemiezeiten gut anderthalb Monate nach der Rentrée allerorten im Lande unverkennbar.

So auch im Préizerdaul, wo man – trotz aller Umstände und Unwägbarkeiten – bislang offenbar ganz gut durch die stürmische See zu segeln weiß ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die ersten Wochen Unterricht
Über die Corona-Maßnahmen in den Schulen wird viel diskutiert. So mancher Lehrer hat die Rentrée trotz allem aber recht unaufgeregt erlebt.
In den Klassensälen müssen die Schüler die Masken tragen, wenn der Mindestabstand nicht garantiert werden kann.
Claude Meisch: "Wie im Science-Fiction-Roman"
Am 4. Mai betreten die ersten Schüler nach sieben Wochen "Hausarrest" erstmals wieder ihre Schule. Doch nichts wird so sein, wie es mal war. Ein Interview mit Bildungsminister Claude Meisch (DP).
Ungewohntes Bild: Alle Schüler und Lehrer müssen mit dem Mundschutz zur Schule und dürfen ihn nur im Klassenraum ablegen. Das gilt für Grund- und Sekundarschüler.