Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn
Lokales 5 Min. 29.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn

Während der Ausgangsbeschränkungen hatte jeder Einzelne im Schnitt 10 bis 20 Kontakte pro Tag mit anderen Menschen.

Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn

Während der Ausgangsbeschränkungen hatte jeder Einzelne im Schnitt 10 bis 20 Kontakte pro Tag mit anderen Menschen.
Lex Kleren
Lokales 5 Min. 29.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Mit systematischem Tracing will die Inspection sanitaire Covid-19-Infektionsketten unterbrechen. Ein komplexes Unternehmen, das viel Einfühlungsvermögen verlangt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Corona-Tracing: Mit detektivischem Spürsinn“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Regierung stellt Covid-Gesetze vor
Am 24. Juni endet der Etat de Crise. Doch die Abstands- und Hygienevorschriften müssen auch danach befolgt werden. Damit dies überhaupt legal ist, hat die Regierung zwei neue Gesetzestexte ausgearbeitet.
Fußgänger mit Maske - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Testkampagne: Die zweite Welle kontrollieren
Wissenschaftler von Research Luxemburg präsentierten die aktuellsten Zahlen zur Corona-Forschung in Luxemburg. Das Virus taucht seltener auf, es ist aber noch lange nicht verschwunden.
Rejko Krüger vom Luxembourg Institute of Health präsentierte die neuesten Ergebnisse der CON-VINCE-Studie.