Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cloche d'Or: Goldene Shoppingzeiten
Lokales 18 27.05.2019

Cloche d'Or: Goldene Shoppingzeiten

In den breiten Gängen wurden acht Entspannungsbereiche eingerichtet.

Cloche d'Or: Goldene Shoppingzeiten

In den breiten Gängen wurden acht Entspannungsbereiche eingerichtet.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 18 27.05.2019

Cloche d'Or: Goldene Shoppingzeiten

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Am Dienstag um 9 Uhr öffnet das neue und größte Einkaufszentrum der Großregion im Ban de Gasperich seine Türen. Elf Millionen Besucher jährlich werden erwartet.

Es ist so weit: Zwei Wochen später als ursprünglich geplant, empfängt das neue Shoppingcenter Cloche d'Or im Ban de Gasperich am Dienstag ab 9 Uhr seine Kunden.

Mit den erwarteten Zahlen von bis zu 50.000 Kunden täglich in Spitzenzeiten sowie elf Millionen Besucher pro Jahr dürfte die Shoppingmall für deutlich mehr Bewegung im neuen Stadtviertel sorgen, als dies bis dato der Fall ist. So wünschen sich etwa die Investoren, dass das Einkaufszentrum dazu beiträgt, den Ban de Gasperich zum Ausgehviertel und Symbol für die gesamte Großregion werden zu lassen.

In puncto Architektur und Angebot wurde dafür zumindest der erste Schritt getan. Mit einer Gesamtfläche von 75.000 Quadratmetern ist die Mall, die nach den Plänen der Architektenbüros Fabeck Architectes und Schemel & Wirtz gestaltet wurde, nämlich das größte Shoppingzentrum des Landes.


Ban de Gasperich - Photo : Pierre Matgé
Der Ban wird lebendiger
Am 14. Mai öffnet die Einkaufsmeile am Ban de Gasperich ihre Türen. Und doch bleibt im neuen Stadtteil noch viel zu tun.

  Auf drei Etagen befinden sich über 20 Restaurants, davon die Mehrheit in der 4.000 Quadratmeter großen World Foodhall im ersten Stockwerk, 130 Geschäfte mit 60 Marken, die sich erstmals in Luxemburg niederlassen sowie dem – neben Turin (I) und Jiaxing (CHN) – weltweit dritten Lifestore Auchan mit einem komplett neuen Konzept. Im Laufe des Sommers sollen nach und nach 30 weitere Läden ihre Türen öffnen.

Neben den 2.850 verfügbaren Stellplätzen im Untergeschoss ist das Gebäude an den öffentlichen Transport angebunden. Während dieses derzeit zwar lediglich mit Bus und Zug zu erreichen ist, dürfte voraussichtlich in drei bis vier Jahren auch die Tram dort stehen bleiben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Per Tram von Belval zum Kirchberg
In Belval in die Tram einsteigen und sie in Kirchberg wieder verlassen. Dies könnte Realität werden, wenn die Schnelltrampläne umgesetzt werden. Allerdings ist nicht vor 2035 damit zu rechnen.
15.10.2018 Luxembourg, ville, Tram, Verkehr, Mobilität, mobilité, le tram,   photo Anouk Antony
Mit der Tram zum Flughafen
Während die Tram sich ihren Weg langsam von der Place de l'Etoile in Richtung Bahnhof bahnt, laufen die Planungen für die Erweiterung der Strecke von der Luxexpo bis zum Flughafen Findel. Ein Einblick auf die Pläne.
Lokales, 1 Jahr Tram, Mobilität,Kirchberg. Foto: Gerry Huberty