Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CityMap: Wissen auf den ersten Klick
Lokales 3 Min. 28.12.2019

CityMap: Wissen auf den ersten Klick

Ob Tablet, Handy oder Laptop: Citymap passt sich dem jeweiligen Gerät an.

CityMap: Wissen auf den ersten Klick

Ob Tablet, Handy oder Laptop: Citymap passt sich dem jeweiligen Gerät an.
Foto: Guy Wolff
Lokales 3 Min. 28.12.2019

CityMap: Wissen auf den ersten Klick

Pierre SCHOLTES
Pierre SCHOLTES
Eine neue Plattform bündelt Informationen über die Hauptstadt an einem Ort.

Wo findet man Informationen über den Schattenwurf des eigenen Hausdachs? Und wo über die neue Baustelle in der Nebenstraße? Musste man als Hauptstadtbewohner bislang auf unterschiedliche Internetseiten der Verwaltung zugreifen, um an Informationen zu gelangen, soll nun ein neues Kartenportal Transparenz schaffen und die Orientierung erleichtern.

Unter maps.vdl.lu kann der Nutzer aus verschiedenen Kategorien wählen: „Kunst und Kultur“, „Umwelt“ oder „Mobilität“. Entscheidet man sich etwa für „Mobilität“ und klickt auf die Karte, gelangt man auf eine interaktive Karte der Stadt Luxemburg, auf der alle aktuellen Straßenbaustellen zu sehen sind: mit Details zu Bauzeit und Zweck der Arbeiten

. Das Kartenportal umfasst 42 Karten mit über 5.000 Sehenswürdigkeiten.   

Für das Portal wurde auch das Datenmaterial der städtischen Buslinien auf den neuesten Stand gebracht. So sieht man nicht nur, welche Linie an welcher Haltestelle hält, sondern auch, wann genau der nächste Bus kommt – die Daten werden in Echtzeit aktualisiert. 

Daneben wurden auch noch etliche Statistiken in die Karten integriert. Der Nutzer erhält so unter anderem Informationen zur Luft- und Wasserqualität in seinem Viertel oder der Anbindung an das städtische Wifi-Netz. 

Das Kartenportal umfasst 42 Karten mit über 5 000 Sehenswürdigkeiten. Verzeichnet sind neben den Museen auch alle Theater und Kulturhäuser der Stadt. Klickt der Nutzer auf den jeweiligen Standort erscheint eine Legende mit Informationen zu den betreffenden Institutionen. Angezeigt werden Öffnungszeiten, Kontaktdaten und eine kurze Beschreibung der Sehenswürdigkeiten. 

Die Gemeindevertreter waren sichtlich begeistert vom neuen Portal.
Die Gemeindevertreter waren sichtlich begeistert vom neuen Portal.
Foto: Guy Wolff


Insgesamt waren 30 städtische Dienste an der Ausarbeitung des neuen Portals beteiligt. „Unser Ziel war es, alle Informationen an einem Ort zu bündeln und für die Hauptstadtbewohner zugänglich zu machen“, betonte der Direktor des städtischen Service topographique et géomatique Luc Didier bei der Präsentation der CityMap. 

Als Grundlage des neuen Portals dient zunächst Kartenmaterial aus dem Jahr 2016. „Wir lassen alle drei Jahre neue Orthofotos anfertigen. Diese bis auf sechs Zentimeter genauen Luftbildaufnahmen dienen dann als Grundlage für alle kommunalen Karten“, erklärt Didier. Da das Kartenmaterial für 2019 während der Entwicklungszeit des Portals entstanden ist, wird dieses erst 2020 auf den letzten Stand gebracht und mit den Daten bestückt.

Vom Schattenwurf bis zum Solarkataster  

Einen ganz neuen Blick auf die Stadt bietet die Kategorie „Urbanismus“. Unter ihr findet man eine frei navigierbare 3D-Ansicht der Stadt. Alle Gebäude wurden dafür als realitätsgetreue Modelle nachgebildet. Eine Funktion, die besonders potenzielle Immobilienkäufer interessieren dürfte, ist die Schattenwurf-Simulation. Für jedes Datum und jede Uhrzeit berechnet das Modell den jeweiligen Schattenwurf der Gebäude. 


Überall und jederzeit verfügbar: Der Digital-Atlas funktioniert auf Handys, Tablets und PCs.
Digital-Atlas: 200 Jahre Geschichte mit einem Klick
Auf luxatlas.lu wird die historische Entwicklung der Hauptstadt lebendig und für alle erkundbar.

 Wie Bürgermeisterin Lydie Polfer betonte, sei dies ein Werkzeug, das die Stadt auch selbst nutze, etwa erst kürzlich bei einer Bürgerveranstaltung für die geplante Brücke in Neudorf.

Neben dem Schattenwurf hat die Stadtverwaltung eine weitere Funktion in das Portal integriert, die den Sonnenverlauf berücksichtigt. Mit Hilfe des sogenannten Solarkatasters sieht man sofort, wo die Errichtung einer Fotovoltaikanlage besonders sinnvoll ist. 

In der 3D-Ansicht sind die Dächer farblich codiert; rote Dächer versprechen eine eher schlechte Solarausbeute während grüne Flächen gut für die Nutzung einer Solaranlage in Frage kommen. Zusätzlich kann man auf einen integrierten Solarstromrechner zurückgreifen, der die genaue Stromausbeute eines Dachs berechnet. 

Zugriff auf CityMap hat man von jedem Computer, Tablet oder Handy. Die Karten passen sich dabei an das jeweilige Gerät an. Bisher ist CityMap nur in französischer Sprache zugänglich, eine Übersetzung ins Englische und Deutsche ist aber in Planung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxembourg City Tourist Office: Die etwas andere Stadttour
Kinder in den Ferien zu beschäftigen, ist nicht immer leicht. Ein Glück, dass das Luxembourg City Tourist Office einen Rundgang für Kids anbietet, der nicht nur Spaß macht, sondern bei dem die Teilnehmer ganz nebenbei etwas über die Geschichte der Stadt lernen.
Während des Rundgangs erfahren die Kinder so manches über die Geschichte der über 1000-jährigen Stadt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.