Wählen Sie Ihre Nachrichten​

City Nature Challenge: Aufruf an Hobbyforscher
Lokales 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

City Nature Challenge: Aufruf an Hobbyforscher

Auf den Wiesen und in den Wäldern sind derzeit viele Insekten unterwegs.

City Nature Challenge: Aufruf an Hobbyforscher

Auf den Wiesen und in den Wäldern sind derzeit viele Insekten unterwegs.
Foto: dpa
Lokales 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

City Nature Challenge: Aufruf an Hobbyforscher

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Die weltweit bekannte City Nature Challenge findet auch in diesem Jahr wieder statt, wenn auch in leicht abgeänderter Form.

Das Naturmusée organisiert auch dieses Jahr wieder die City Nature Challenge, dies allerdings in leicht abgeänderter Form. Ziel dieser Aktion, an der weltweit 200 Städte beteiligt sind, ist die Naturbeobachtung. 

Während vier Tagen, von heute bis kommenden Montag, sollen Interessierte wild lebende Tiere und Pflanzen rund um ihren Wohnort beobachten und dokumentieren. Dazu benötigt man die Handy-App "iNaturalist", die gratis heruntergeladen werden kann. 


Das Naturschutzgebiet Schwarzenhaff lockt in der Krisenzeit zunehmend mehr Menschen an.
In Krisenzeiten: Zurück zu Mutter Natur
Im Naturschutzgebiet Schwarzenhaff in Steinfort werden zehnmal mehr Besucher gezählt als vor der Krise.

Dort können Fotos von beobachteten Insekten, aufgescheuchten Spinnen, unbekannten Pilzen oder aber aufgezeichnete Vogelstimmen hochgeladen werden. Beobachtungen sind im eigenen Garten oder sogar auf dem Balkon möglich, dies im Respekt der aktuellen Bewegungseinschränkungen.

Der Fokus liegt dabei auf der natürlichen Umwelt, ausgeschlossen sind also Haustiere und Gartengemüse. Das Naturmusée wertet die Beobachtungen anschließend aus. 

Alle weitern Infos unter: www.inaturalist.org

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema