Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel
Der Gasometer in Hollerich wird in Kürze geleert und geöffnet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung nach Gas riecht.

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel

Archivfoto: Marc Wilwert, 2011
Der Gasometer in Hollerich wird in Kürze geleert und geöffnet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung nach Gas riecht.
Lokales 18.03.2015

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel

Neues aus der Hauptstadt: Der Gasometer in Hollerich wird bis Ende des Jahres abgerissen, die neue "Vide grenier"-Saison startet am 5. April und erstmals wird parallel zum Flohmarkt ein "Second Hand"-Fahrradmarkt organisiert.

(DL) - Neues aus der Hauptstadt gab es am Mittwochmorgen beim "City Breakfast". So wird der Gasometer in Hollerich bis Ende des Jahres abgerissen, die neue "Vide grenier"-Saison startet am 5. April und erstmals wird parallel zum Flohmarkt ein "Second Hand"-Fahrradmarkt organisiert.

  • Der Gasometer in Hollerich wird zunächst "gefahrenlos" gemacht, hieß es am Mittwoch beim City Breakfast. Dies bedeutet, dass das restliche Erdgas, das sich darin befindet, entnommen und durch Stickstoff ersetzt wird.
    Anschließend wird das Gefäß geöffnet und geprüft, was sich tatsächlich noch darin befindet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung des Gasometers nach Gas riecht.
    Ende des Jahres wird der Gasometer abmontiert. Auf dem Gelände wird späterhin das städtebauliche Projekt "Porte de Hollerich" realisiert.
Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.