Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel
Lokales 18.03.2015

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel

Der Gasometer in Hollerich wird in Kürze geleert und geöffnet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung nach Gas riecht.

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel

Der Gasometer in Hollerich wird in Kürze geleert und geöffnet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung nach Gas riecht.
Archivfoto: Marc Wilwert, 2011
Lokales 18.03.2015

"City Breakfast" in der Hauptstadt: Gasometer macht Platz für neues Viertel

Neues aus der Hauptstadt: Der Gasometer in Hollerich wird bis Ende des Jahres abgerissen, die neue "Vide grenier"-Saison startet am 5. April und erstmals wird parallel zum Flohmarkt ein "Second Hand"-Fahrradmarkt organisiert.

(DL) - Neues aus der Hauptstadt gab es am Mittwochmorgen beim "City Breakfast". So wird der Gasometer in Hollerich bis Ende des Jahres abgerissen, die neue "Vide grenier"-Saison startet am 5. April und erstmals wird parallel zum Flohmarkt ein "Second Hand"-Fahrradmarkt organisiert.

  • Der Gasometer in Hollerich wird zunächst "gefahrenlos" gemacht, hieß es am Mittwoch beim City Breakfast. Dies bedeutet, dass das restliche Erdgas, das sich darin befindet, entnommen und durch Stickstoff ersetzt wird.
    Anschließend wird das Gefäß geöffnet und geprüft, was sich tatsächlich noch darin befindet. Dabei kann es vorkommen, dass es in der Umgebung des Gasometers nach Gas riecht.
    Ende des Jahres wird der Gasometer abmontiert. Auf dem Gelände wird späterhin das städtebauliche Projekt "Porte de Hollerich" realisiert.
  • Auftakt der neuen Flohmarkt-Saison: Am 5. April wird der erste "vide grenier" des Jahres auf dem Knuedler stattfinden. Zwar sind bereits alle Verkaufsstände reserviert, doch würden immer wieder kurzfristig Personen abspringen. Die Stadt Luxemburg empfiehlt Interessierten daher, sich jeweils eine Woche vor dem Termin beim Service des marchés zu erkundigen, ob es nicht vielleicht doch noch einen freien Platz gibt.
    Der Flohmarkt findet bis Oktober jeden ersten Sonntag im Monat auf dem Knuedler statt. Eine Ausnahme gibt es im Mai: Dann wird der "vide grenier" in der Avenue de la Gare abgehalten.
    Parallel zum Trödelmarkt öffnen nachmittags jeweils mehrere Geschäfte. Die städtischen Busse können an den ersten Sonntagen im Monat kostenlos genutzt werden.
Zwar sind für den 5. April bereits alle Stände vergeben. Laut Stadtverantwortlichen springen jedoch immer wieder kurzfristig Verkäufer ab.
Zwar sind für den 5. April bereits alle Stände vergeben. Laut Stadtverantwortlichen springen jedoch immer wieder kurzfristig Verkäufer ab.
Archivfoto: Marc Wilwert
  • Parallel zum "vide grenier" findet am 5. April erstmals ein Markt für gebrauchte Fahrräder statt. Auch ein "Repair-Café" für kaputte Zweiräder ist geplant.
  • A propos Fahrrad: Das Fahrradleihsystem "Vél'oh" feiert in diesem Jahr seinen 7. Geburtstag. Die Entwicklung des "Vél'oh" sei durchaus positiv, berichtete Verkehrsschöffin Sam Tanson: Von 3.000 Abonnenten im Jahr 2008 sei man inzwischen bei 6.277 angelangt. Die Zahl der Stationen wurde derweil von 25 auf 72 gesteigert.
Aus den anfänglichen 250 Fahrrädern im Jahr 2008 sind inzwischen 678 geworden.
Aus den anfänglichen 250 Fahrrädern im Jahr 2008 sind inzwischen 678 geworden.
Archivfoto: Anouk Antony