Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ciné Cité: Seit 15 Jahren ist das Kino Geschichte
Lokales 13 4 Min. 16.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ciné Cité: Seit 15 Jahren ist das Kino Geschichte

Trotz rückläufiger Zahlen zog das Ciné Cité auch kurz vor der endgültigen Schließung noch immer viele Besucher an. _T33

Ciné Cité: Seit 15 Jahren ist das Kino Geschichte

Trotz rückläufiger Zahlen zog das Ciné Cité auch kurz vor der endgültigen Schließung noch immer viele Besucher an. _T33
Foto: Teddy Jaans/LW-Archiv
Lokales 13 4 Min. 16.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ciné Cité: Seit 15 Jahren ist das Kino Geschichte

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Fast 50 Jahre lang zog das Ciné Cité im Stadtzentrum Kinobegeisterte an. Nach vielen Höhen und Tiefen wurde es 1997 ein erstes Mal und 2004 endgültig geschlossen.

Wie andere Kinos auch erlebte das Ciné Cité Höhen und Tiefen, bis die Aktivitäten 1997 ein erstes Mal und 2004 das zweite Mal eingestellt wurden.

Dabei begann die Geschichte des Ciné Cité, das am 23. Oktober 1958 seine Türen öffnete, durchaus vielversprechend. Auf Initiative des Notars Charles Michels, des Besitzers des Ciné Marivaux, Louis Freising, sowie des Direktors der beiden Kinos Victory und The Yank, Isidore Thill, gestaltete Architekt Robert Lenz ein für diese Zeit modernes Gebäude.

„Die klare Gliederung der Fassade, deren großzügige Fensterfronten einen Blick auf das Foyer und das Treppenhaus erlauben, und die hervorspringende Neontafel mit dem ,cité’-Schriftzug sind typisch für die Nachkriegsmoderne“, wurde der Neubau einst im „Luxemburger Wort“ beschrieben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ariston wird zum Kindertheater
Aus dem ehemaligen Kino wird ein Theater mit Fokus auf Kindertheater. Das neue Kulturgebäude soll im Lauf vom Kulturjahr 2022 eröffnen. So ist es zumindest vorgesehen.
Visite Ariston, Foto Lex Kleren
Kahler: Bereits 10.000 Besucher im Kinoler
Wer behauptet Netflix und Co würden Kinos den Rang ablaufen, den straft der Verein "Koler Bierger" Lüge. Die Ehrenamtlichen, die den Kinoler betreiben, konnten in gut einem Jahr 10 000 Gäste empfangen.
Lokales, Kinoler, Marc Barnig , Heng Knuppertz , Kino,  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Luxemburg und seine Kinos: Als das Kino geadelt wurde
Es war ein Novum in Luxemburg: 1896 zeigte der Fotograf Jacques-Marie Bellwald in Echternach die erste Vorführung mit bewegten Bildern. Seitdem hat das Kino hierzulande Höhen und Tiefen erlebt. Ein Einblick in die Geschichte.
Kein Zweifel: In Kinos herrscht eine besondere Atmosphäre.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.