Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini
Lokales 4 Min. 31.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini

Roberto Traversini erklärte sich am 18. September vor seinem Gartenhäuschen. Zwei Tage später sollte er seinen Rücktritt als Bürgermeister ankündigen.

Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini

Roberto Traversini erklärte sich am 18. September vor seinem Gartenhäuschen. Zwei Tage später sollte er seinen Rücktritt als Bürgermeister ankündigen.
Foto: Chris Karaba
Lokales 4 Min. 31.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Der ehemalige Bürgermeister von Differdingen ist im September über die Gaardenhaischen-Affäre mehr als nur gestolpert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Chronik 2019: Der Fall des Roberto Traversini“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die "Gartenhaus-Affäre"
Eine kleine Hütte auf dem Grundstück von Roberto Traversini sorgt für politischen Wirbel. Lesen Sie hier nach, warum.
Dem 56-Jährigen wurde eine Affäre um nicht genehmigte Bauarbeiten an seinem Gartenhäuschen zum Verhängnis. Das Häuschen befindet sich innerhalb des Naturschutzgebietes Prënzebierg.