Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CHL Centre: Neues Gebäude: Punktgewinn für "M3 Architectes"
Lokales 14.06.2016

CHL Centre: Neues Gebäude: Punktgewinn für "M3 Architectes"

Der erste Preis geht an das Projekt des Teams "M3 Architectes S.A."

CHL Centre: Neues Gebäude: Punktgewinn für "M3 Architectes"

Der erste Preis geht an das Projekt des Teams "M3 Architectes S.A."
Foto: M3 Architectes S.A.
Lokales 14.06.2016

CHL Centre: Neues Gebäude: Punktgewinn für "M3 Architectes"

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Vorteil für "M3 Architectes" für die Planung des neuen Gebäudes des CHL Centre. Das Team hat den ersten Preis beim Auswahlverfahren "Nouveau bâtiment Centre" gewonnen. Im Oktober wird endgültig entschieden, welches Team mit dem Projekt beauftragt wird.

(SH) - Vorteil für "M3 Architectes S.A." was die Planung des neuen Gebäudes des CHL Centre angeht. Das Team hat den ersten Preis beim Auswahlverfahren "Nouveau bâtiment Centre" gewonnen.

Eine internationale Jury hat das Projekt des Teams "M3 Architectes S.A." vor jene des Teams „Ludes Generalplaner GmbH“ und des Teams „Nickl & Partner Architekten AG“ gesetzt.

Erst im Oktober wird der Verwaltungsrat des CHL jedoch bekannt geben, welches Team mit der Planung und Durchführung des Projektes beauftragt wird.

Das Projekt des Teams „Ludes Generalplaner GmbH“ erhielt den zweiten Preis.
Das Projekt des Teams „Ludes Generalplaner GmbH“ erhielt den zweiten Preis.
Foto: Ludes Generalplaner GmbH

Das europaweite Auswahlverfahren begann Ende Juli 2015 mit der Vorqualifikation. Von den 14 eingereichten Projekten wurden deren sieben berücksichtigt. Diese aus Architekten, technischen und statischen Ingenieuren sowie Landschaftsarchitekten bestehenden Arbeitsgemeinschaften erstellten ihre Projekte. Die Jury erstellte anhand folgender Kriterien eine Rangliste: Einhaltung der Fristen und Einreichung vollständiger Unterlagen; Berücksichtigung der funktionalen Bestimmung der Räumlichkeiten; Effizienz der Planung von Brutto- und Nettoflächen; Effizienz von Patienten-, Besucher- und Personalströmen; interne funktionale Organisation der klinischen Abteilungen; architektonisches/städtebauliches/freiraumplanerisches Gesamtkonzept; Nachhaltigkeitsaspekte; Wirtschaftlichkeit.

Die Modelle (1/500) der sieben Projekte, die am Auswahlverfahren teilgenommen haben, werden vom 20. bis zum 27. Juni werktags von 8 bis 17 Uhr im Saal R1C des CHL Centre, 4, rue Ernest Barblé/L-1210 Luxemburg ausgestellt.

Der dritte Preis wurde an das Team "Nickl & Partner Architekten AG“ vergeben.
Der dritte Preis wurde an das Team "Nickl & Partner Architekten AG“ vergeben.
Foto: Nickl & Partner Architekten AG

Im Dezember 2014 hatte der Regierungsrat seine Zustimmung für den Bau eines neuen Gebäudes mit 464 Betten gegeben. Hier sollen die Patienten in einer modernen Einrichtung mit menschlichem Charakter, welche funktionalen und betriebsorganisatorischen Bedürfnissen gerecht wird, betreut werden. In dem Projekt soll der Raumbedarf des INCCI (Nationale Institut für Herzchirurgie und interventionelle Kardiologie) architektonisch integriert sein, die derzeitigen Räumlichkeiten des Klinikstandortes CHL Eich untergebracht werden, eine Verbindung mit den Nebengäuden des derzeitigen CHL Centre hergestellt werden, sowie eine Verbindung mit dem „Centre Mère-Enfant“ durch eine Brücke mit der neuen Maternité. Zudem ist eine Tiefgarage mit 450 Parkplätzen vorgesehen.

Das neue Gebäude des CHL Centre wird auf dem Gelände der ehemaligen Maternité entlang der Route d'Arlon zwischen Val Fleuri und der Rue Pierre Federspiel errichtet. Der Beginn der Arbeiten soll 2018 erfolgen.



Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.