Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst
Lokales 3 Min. 29.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst

Vor der Auktion gilt es, die angebotenen Fahrzeuge kritisch zu begutachten, denn Garantieansprüche gibt es nicht.

CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst

Vor der Auktion gilt es, die angebotenen Fahrzeuge kritisch zu begutachten, denn Garantieansprüche gibt es nicht.
Foto: Laurent Ludwig
Lokales 3 Min. 29.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst

Pierre SCHOLTES
Pierre SCHOLTES
22 Rettungsfahrzeuge aus allen Landesteilen sind Teil der ersten Auktion ihrer Art.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „CGDIS versteigert zum ersten Mal ausgediente Einsatzfahrzeuge selbst“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

CGDIS: Reform unter der Lupe
Vor sieben Monaten trat die Reform für Protection civile und freiwillige Feuerwehren offiziell in Kraft. Wir haben in vier Rettungszentren nachgefragt, wie die Situation sich seither entwickelt hat.
Lokales, CGDIS, RTW Rettungstransportwagen im Einsatz, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Tierische Rettungseinsätze in Luxemburg
Ob Katzen, Gänse, Schlangen oder ein Fuchs – wenn sich Tiere in einer Notlage befinden, muss der Rettungsdienst anrücken. Auch die Spezialeinheit "Équipe de sauvetage animalier" kommt immer wieder zum Einsatz.