Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CFL-Zugverspätungen: Alles eine Frage der Perspektive
Kommentar Lokales 28.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

CFL-Zugverspätungen: Alles eine Frage der Perspektive

CFL-Zugverspätungen: Alles eine Frage der Perspektive

Foto: Guy Jallay
Kommentar Lokales 28.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

CFL-Zugverspätungen: Alles eine Frage der Perspektive

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Laut CFL-Statistiken sind 89 Prozent der Züge pünktlich. Klingt positiv, aber wie sieht dieser Wert aber zu Stoßzeiten aus? Dann, wenn möglichst viele Passagiere betroffen sind.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „CFL-Zugverspätungen: Alles eine Frage der Perspektive “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Noch benötigen Passagiere des öffentlichen Transports einen Fahrschein - ansonsten droht ein hohes Bußgeld. Vergangenes Jahr gingen den Kontrolleuren ein paar Tausend Schwarzfahrer ins Netz.
Wer keinen gültigen Fahrschein in Bus, Bahn und Tram vorzeigen kann, riskiert 150 Euro Strafe zu bezahlen. Bis zur Einführung des Gratistransports gilt die Fahrscheinpflicht – und es wird auch weiterhin kontrolliert.
Nach Stillstand auf allen Linien
Am Freitagabend kam es zu technischen Problemen im Bettemburger Eisenbahn-Stellwerk. Alle Züge im CFL-Netz mussten kurzfristig stoppen. Der Zugverkehr kam nur mit großen Verspätungen wieder ins Laufen.
Zwei von acht Kiss-Zügen außer Gefecht
Auf der Zugstrecke zwischen Luxemburg und Trier, die mit nagelneuen Doppelstockwagen bedient wird, häufen sich die Ausfälle. Fahrgäste beklagen, dass sie entweder gar nicht oder erst im letzten Moment informiert werden.
Der neue KISS der CFL: Regelmäßig fallen Züge ganz aus. Bahnfahrer erfahren das teilweise erst im letzten Moment.
Zum Wechsel auf den Winterfahrplan am Sonntag, dem 14. Dezember 2014, ändern sich auf der Linie N10 Gouvy–Luxemburg die Zugverbindungen. Davon ist natürlich auch die Strecke von Ettelbrück in Richtung Luxemburg-Stadt betroffen.