Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CFL-Ticketschalter haben ausgedient

  • CFL schaltet um
  • Gemischte Gefühle
  • CFL schaltet um 1/2
  • Gemischte Gefühle 2/2

CFL-Ticketschalter haben ausgedient

CFL-Ticketschalter haben ausgedient

CFL-Ticketschalter haben ausgedient


13.09.2019

Der CFL-Ticketschalter in Wasserbillig musste bereits Ende August schließen, der in Bettemburg Anfang September. In den kommenden sechs Monaten sollen nun noch sechs weitere Verkaufsstellen folgen.Foto: Chris Karaba
Exklusiv für Abonnenten

Spätestens Ende Februar 2020 sind die Tage der meisten CFL-Verkaufsschalter gezählt. Reisende sollen an den Bahnhöfen nicht auf sich gestellt sein.

Eigentlich sind Ticketschalter ein fester Bestandteil eines jeden größeren Bahnhofs. Dort können Zugreisende nicht nur Fahrkarten kaufen, sondern erhalten auch Auskünfte und wichtige Informationen. Mit der Einführung des kostenlosen öffentlichen Personenverkehrs in sechs Monaten werden die Verkaufsstellen allerdings weitgehend der Vergangenheit angehören. Ein Umstand, der nicht nur auf Zustimmung stößt. Der CFL zufolge bleibe die Betreuung aber nicht auf der Strecke.

Ihre Tage sind gezählt: Mit der Einführung des kostenlosen öffentlichen Personenverkehrs im kommenden März ist das Schicksal von insgesamt acht CFL-Verkaufsstellen besiegelt. Nachdem Ende August bereits der Schalter in Wasserbillig geschlossen wurde, gingen am 1. September auch in Bettemburg endgültig die Lichter aus.

In den kommenden sechs Monaten sollen nun noch die Verkaufsstellen in Petingen, Rodange, Mersch, Ettelbrück, Clerf und Ulflingen folgen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Halt an kleinen Bahnhöfen
Mit dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember wird die CFL mehr Züge auf die Wasserbilliger Strecke schicken. Damit bekommen auch die kleineren Bahnhöfe mehr Verbindungen.
Die CFL-Züge vom Typ Stadler Kiss fahren bis nach Wittlich und Koblenz.
Jetzt bedient der Automat
Am Bahnhof Wasserbillig hat die CFL den ersten Fahrkartenschalter geschlossen, sieben weitere sollen folgen. Am letzten Tag herrschte bei den Kunden Enttäuschung vor.
Display statt persönlicher Beratung: Von kommender Woche an können die Fahrgäste in Wasserbillig ihre 
Tickets nur noch am Automaten kaufen.
Den Schalter umlegen
Bahnhöfe müssen wieder zu Orten der Begegnung werden - und das tun sie in erster Linie über Passagiere, nicht über Verkaufsschalter.
Lokales,CFL-Zugpersonal,Ticketverkauf,Schaffner, Bahnhof,Gare.Foto; Gerry Huberty/Luxemburger Wort