Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cattenom: Reaktor 2 außer Betrieb
Lokales 24.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Cattenom: Reaktor 2 außer Betrieb

Cattenom: Reaktor 2 außer Betrieb

Foto: Pierre Matgé
Lokales 24.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Cattenom: Reaktor 2 außer Betrieb

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Am Samstagmorgen wurde der Reaktor 2 des Kernkraftwerks Cattenom außer Betrieb genommen. Es wird ein Ventil im nuklearen Bereich der Anlage ausgetauscht.

Am Samstagmorgen wurde der Reaktor 2 des Kernkraftwerks Cattenom außer Betrieb genommen. Wie EDF mitteilt, erlaubt dieser mehrtägige und geplante Betriebsstopp Wartungsarbeiten durchzuführen. Dabei soll auch ein Druckventil im nuklearen Bereich ausgetauscht werden.

Die Reaktoren 3 und 4 sind in regulärem Betrieb. Einheit 1 ist seit dem 17. Februar stillgelegt. Hier wird derzeit der Brennstoff ausgetauscht.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie der französische Stromproduzent EDF in einer Mitteilung am Sonntagmorgen erklärt, sei die Produktionseinheit Nr. 3 der Nuklearanlage Cattenom am Sonntagmorgen um 9 Uhr außer Betrieb gesetzt worden
Panne im Hochspannungsnetz
Wegen einer Panne im Hochspannungsnetz hat das Atomkraftwerk Cattenom den Reaktor 4 heruntergefahren. Am Mittwochmorgen sprang die Notstromversorgung an, teilte die Betreibergesellschaft EdF mit.
Derzeit ist nur ein Reaktor in Cattenom in Betrieb.
Atomkraftwerk Cattenom
Seit dem 20. Februar war Reaktor Nummer vier der Atomzentrale in Cattenom außer Betrieb. Seit Samstag ist er wieder am Netz angeschlossen. Die Kontroll- und Wartungsarbeiten seien abgeschlossen, teilte die EDF mit.
Vor 30 Jahren war das Kraftwerk in Cattenom erstmals ans Netz gegangen.
Kernkraftwerk Cattenom
Der Reaktor 2 des Kernkraftwerks Cattenom ist derzeit außer Betrieb. Eigentlich sollte die Produktion am Samstagabend gestoppt werden, bei dieser geplanten Aktion hat sich der Reaktor jedoch automatisch abgeschaltet. Gefahr besteht keine.
Centrale nucléaire Cattenom - Photo : Pierre Matgé
Der Betreiber "Electricité de France" meldete im vergangenen Jahr fünf Zwischenfälle und will 100 Millionen Euro in Wartungsarbeiten investieren. Abgeschaltet wird Cattenom deshalb noch lange nicht.
Das Atomkraftwerk Cattenom liegt knapp zehn Kilometer von der luxemburgischen Grenze entfernt