Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cattenom-Inspektion erfolgreich abgeschlossen
Lokales 04.09.2021 Aus unserem online-Archiv
3.000 Menschen beteiligt

Cattenom-Inspektion erfolgreich abgeschlossen

Bereits Ende August gab es im Atomkraftwerk Cattenom eine Übung der schnellen Eingreiftruppe.
3.000 Menschen beteiligt

Cattenom-Inspektion erfolgreich abgeschlossen

Bereits Ende August gab es im Atomkraftwerk Cattenom eine Übung der schnellen Eingreiftruppe.
Foto: Steve Remesch
Lokales 04.09.2021 Aus unserem online-Archiv
3.000 Menschen beteiligt

Cattenom-Inspektion erfolgreich abgeschlossen

Die Produktionslinie Nummer 3 im Atomkraftwerk Cattenom ist seit dem 3. September wieder am Netz.

(jwi) - Die Produktionslinie Nummer 3 im Atomkraftwerk Cattenom an der französisch-luxemburgischen Grenze wurde einer großen Inspektion unterzogen und ist seit dem 3. September wieder am Netz. Das schreibt der CGDIS in einem Bericht am Samstag. 


Flüchtlingscamp im benachbarten Ausland für Luxemburger, die nach einem Atomunfall in Cattenom aus ihrem verstrahlten Land fliehen mussten. Derzeit nur Fiktion, aber vielleicht einmal bittere Realität. Sind solche Szenarios durchgeplant? Ein Film stellt die Frage.
So könnte Luxemburg von der Landkarte verschwinden
Von Zoff bis Zensur? Sieben Dinge, die man über den Film „An Zéro - Comment le Luxembourg a disparu“ wissen sollte.

Über 3.000 Menschen waren an der Operation beteiligt. Insgesamt wurden 20.000 Modifikationen, mehr als 150 Änderungen an den Anlagen sowie zahlreiche behördliche Auflagen umgesetzt. Mehr als ein Drittel der Brennelemente wurden ersetzt. Ein Vorgang, welcher alle 18 Monate gemacht werden muss, heißt es. 

Auch wurden weitere wichtige Umbauten vorgenommen, die auf den Erfahrungen aus der Fokushima-Katastrophe vom 11. März 2011 beruhen. Bereits Ende August gab es im Atomkraftwerk Cattenom eine Übung der schnellen Eingreiftruppe Force d’Action Rapide Nucléaire (FARN) des Betreibers Electricité de France (EDF).

Abschließend wurden noch drei Tests durchgeführt, die Dichtheit der Außenwand und der Innenauskleidung im Reaktorgebäude geprüft und die Bausubstanz kontrolliert, so der Bericht. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trinkwasser und Windenergie
Auf Rebierg, einer Anhöhe zwischen Hiwingen und Kahler, thronen ein Wasserresevoir und zwei Windräder. Sie können besichtigt werden.
Lokales,Rebierg-Energie aus Wasser und Wind. Windrad, Windenergie,Wasserreservoir.Wasserbassin.Foto: Gerry Huberty
Frage des Wochenendes
Luxemburg beteiligt sich an einer dänischen Energie-Insel. Die soll aus Windkraft so viel Strom liefern wie das Atomkraftwerk Cattenom. Was denken Sie?