Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Campus Belval: Uni gibt sich bunt
Bunte Sessel bringen mittlerweile etwas Farbe in das von grau dominierte "Maison du Savoir".

Campus Belval: Uni gibt sich bunt

Foto: Nicolas Anen
Bunte Sessel bringen mittlerweile etwas Farbe in das von grau dominierte "Maison du Savoir".
Lokales 26.05.2016

Campus Belval: Uni gibt sich bunt

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Nach den Kritiken von Studenten und Universitätsleitung tut sich auf dem Campus Belval langsam was. Erste Zeichen davon sind bunte Sessel die nun die Eingangshalle des Hauptunigebäudes in Belval zieren.

(na) -  „Trist“, „leblos“ und „grau“ waren Adjektive, die immer wieder von Studenten in den Mund genommen wurden, als sie anfangs Mai von einem LW-Team zum neuen Unicampus befragt wurden.

Von Seiten der Universität wurde die Kritik laut, dass man nicht Herr im eigenen Haus sei. Von der Nutzung der Räume bis zum Aufstellen von Sitzgelegenheiten, müsse alles erst vom Fonds Belval, der die Unigebäude verwaltet, angefragt werden.

„Konkrete und zügige Verbesserungen"

Nachdem das LW in mehreren Artikeln auf das Problem aufmerksam gemacht hat, scheint nun Bewegung in die Akte zu kommen.

So teilte die Universität am Mittwoch mit, dass für Ende Juni ein Gespräch mit dem Fonds Belval und Vertretern des Ministeriums für Hochschule und Forschung „über konkrete und zügige Verbesserungen bei der Nutzung des Campus Belval“ vereinbart wurde.

Die Maison du Savoir 
„sichtbar“ machen

Kaum waren die Sitze installiert, schon wurden sie von den Studenten adoptiert.
Kaum waren die Sitze installiert, schon wurden sie von den Studenten adoptiert.
Foto: Nicolas Anen

Mittlerweile hat sich auch im Hauptuniversitätsgebäude, dem „Maison du Savoir“ bereits etwas getan. So verleihen farbige Sessel der Eingangshalle etwas Farbe und Leben.

Eine Priorität sei nun, das Hauptgebäude „sichtbar“ zu machen, so die Universität weiter. Dies indem mit einfachen Mitteln und der Mitgestaltung von deren Nutzern Bereiche geschaffen werden, „die zum Austausch und zum Verweilen einladen“.

Studenten in Entwicklung einbinden

Auch soll aus dieser Erfahrung gelernt werden, um die gleichen Fehler nicht nochmal zu machen. So sollen Studierende und Architekten gemeinsam Ideen entwickeln, wie der Ausbau des „Maison des Arts et des Étudiants“ auf die Bedürfnisse der Studenten ausgerichtet werden kann.

Dessen Bau soll Ende 2016 fertiggestellt werden und Anfang 2017 in Betrieb genommen werden. Ein Konzertsaal, sowie Ateliers für Kunst und Musik sind hier am Entstehen. Dies dürfte dann den Studentenorganisationen und damit dem Studentenleben auf Belval zugute kommen.

Nächste 1000 Studenten im Anmarsch

Schließlich werden zum Wintersemesteranfang weitere 1000 Studenten in Belval erwartet. Ab September werden nämlich die Vorlesungen der Fakultät für Rechts-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften in Belval abgehalten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Uni.lu: Zweiter Anlauf in Belval
Vergangenes Jahr bezogen die ersten Studenten den Campus Belval, nun wird ihre Zahl auf 3000 klettern. Blieben die Kinderkrankheiten im ersten Uni-Jahr nicht aus, dürften manche mittlerweile auskuriert sein.
Illustrations université esch belval maison des arts, maison du nombre ,habitations étudiants luxembourg le 07.09.2016 Photo christophe Olinger
Belval: Uni wird Herr im eigenen Haus
Die Universität wird nun einen Großteil der "Maison du Savoir" in Belval selber verwalten dürfen. Zuvor hatte die Uni sich über mangelnden Spielraum in den eigenen vier Wänden beklagt.
campus UNI.LU - maison du nombre - maison du savoir - Belval - 21.04.2016 - © claude piscitelli
Uni.lu: Der Kampf um Campus Belval
Während das erste akademische Jahr sich dem Ende zuneigt, hat sich ein Gefühl der Unzufriedenheit in Belval breit gemacht. Das Resultat: die Aktion „Belval est à nous“.
Rentree universitaire a Belval, Foto Lex Kleren