Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brutaler Überfall auf älteres Ehepaar - Dritter Tatverdächtiger gefasst
Lokales 2 Min. 17.07.2019

Brutaler Überfall auf älteres Ehepaar - Dritter Tatverdächtiger gefasst

Brutaler Überfall auf älteres Ehepaar - Dritter Tatverdächtiger gefasst

Foto:Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 17.07.2019

Brutaler Überfall auf älteres Ehepaar - Dritter Tatverdächtiger gefasst

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilt, konnten in Frankreich nahe Metz zwei Tatverdächtige eines im Jahre 2015 begangenen Überfalls auf ein älteres Ehepaar in Senningen gefasst werden.

Der Raubüberfall ereignete sich am 4. Juli 2015. Drei Männer hatten ein älteres Paar im Einkaufszentrum City Concorde in Bartringen ins Visier genommen und dieses dann bis nach Hause in die Ortschaft Senningen verfolgt. Als die 85-jährige Frau dann vor ihrem Haus, gemeinsam mit ihrem 87-jährigen Mann, die Einkäufe aus dem Auto laden wollte, sind die Täter über sie hergefallen. 

Die Angreifer haben ihre Opfer auf brutalste Weise überfallen und ausgeraubt.  Der Frau wurde Schmuck vom Körper gerissen. Dabei wurde sie schwer verletzt. Der Mann wurde mit Fäusten zu Boden geschlagen. Insgesamt soll das ältere Ehepaar um Wertsachen mit einem Wert von rund 750.000 Euro beraubt worden sein.


21.09.12 cite judiciaire luxembourg, justice gericht luxemburg, justiz, gerechtigkeit,  , photo: Marc Wilwert
Brutaler Überfall auf älteres Ehepaar: Einmal sieben Jahre, einmal Freispruch
Wegen des brutalen Raubüberfalls auf ein älteres Paar in Senningen muss Désiré S. eine Haftstrafe von sieben Jahren absitzen. Zudem muss er den Opfern Schadenersatz in Höhe von fast einer halben Million Euro zahlen.

Schnell kamen die Ermittler drei Tatverdächtigen auf die Spur. Zwei Verdächtigen wurde der Prozess gemacht, der Dritte konnte sich durch Flucht dem Zugriff der Strafverfolgungsbehörden entziehen. Nach Kevin P. wurde seitdem europaweit gefahndet.

Désiré S. wurde im Prozess zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt. Für den zweiten Beschuldigten, Ringo P., gab es in erster Instanz einen Freispruch. In zweiter Instanz wurde er dann aber ebenfalls zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Ringo P. ging gegen dieses Urteil in Kassation, sein Antrag wurde aber zurückgewiesen. Anstatt seine Haftstrafe anzutreten, tauchte er dann allerdings ebenfalls unter. Seitdem wurde auch nach ihm mit internationalem Haftbefehl gesucht.

In Frankreich festgenommen

Am Mittwochabend kam dann die Mitteilung der Staatsanwaltschaft, dass die dritte tatverdächtige Person, die bislang noch nicht gefasst worden war, in Frankreich vom European Network of Fugitive Active Search Team (ENFAST),  also dem europäischen Suchteam für kriminelle Flüchtige, festgenommen werden konnte. Kevin P., auch bekannt unter dem Namen "Coluche", stand seit seiner Flucht auf der Liste der meistgesuchten Kriminellen Europas.


Europol-Adventskalender: Gesucht wegen brutalen Raubüberfalls in Senningen
Der kriminellste Adventskalender ist jener von Europol: Statt Weihnachtsbildern und Schokolade enthält er Fahndungsfotos. Am Mittwoch stand ein Fall aus Luxemburg im Mittelpunkt.

Gefasst wurde er am Mittwoch in einem Camp der Gemeinschaft der Gens du voyage nahe Metz. Dort hielt er sich gemeinsam mit seinem Onkel Ringo P. auf, also dem zweiten Täter beim Überfall, nach dem ebenfalls gesucht wurde.

Beide Männer befinden sich derzeit in Frankreich in Polizeigewahrsam. Ein Auslieferungsantrag ist gestellt. Wann es dazu kommen wird, ist der Luxemburger Staatsanwaltschaft zufolge noch nicht klar.

In der Pressemitteilung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Festnahme der beiden Verbrecher auf der Flucht nur durch die erfolgreiche internationale Zusammenarbeit der jeweiligen Polizeikräfte möglich war.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema