Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brutaler Autodiebstahl in Luxemburg-Stadt
Lokales 15.03.2012

Brutaler Autodiebstahl in Luxemburg-Stadt

Lokales 15.03.2012

Brutaler Autodiebstahl in Luxemburg-Stadt

Am späten Sonntagabend haben zwei Männer in Luxemburg-Stadt einen Autofahrer auf brutale Weise überfallen und dessen Fahrzeug gestohlen. Wie die Polizei meldet, hielt das Opfer in seinem Wagen an einer roten Ampel, als plötzlich zwei Fußgänger auf das Auto zuliefen, gewaltsam die Fahrertür aufrissen und den Fahrzeuginsassen mit einem Messer bedrohten.

(hay) - Am späten Sonntagabend haben zwei Männer in der Rue de Hollerich in Luxemburg-Stadt einen Autofahrer auf brutale Weise überfallen und dessen Fahrzeug gestohlen. Wie die Polizei meldet, hielt das Opfer in seinem Wagen an einer roten Ampel. Plötzlich kamen zwei Fußgänger auf das Auto zugelaufen, rissen gewaltsam die Fahrertür auf und bedrohten den Mann mit einem Messer. Daraufhin griffen die beiden Täter ihr Opfer am Arm und zerrten es aus dem Wagen. Der Autofahrer stürzte zu Boden und verletzte sich am Arm.

Die zwei Autodiebe wiederum stiegen in das Fahrzeug ein und flüchteten in Richtung Place de la Gare. Ein wenig später fand die Polizei das Auto auf dem Parkgelände Salzhof. Es war beschädigt.

Die Polizei sucht nun nach den Autodieben. Laut Zeugenaussagen handelt es sich beim ersten Täter um einen dunkelhäutigen jungen Mann. Er ist etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Er trug einen Bart und einen Ohrring, war kräftig und sprach französisch. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Lederjacke und einer blauen Jeanshose.

Der zweite Täter ist, wie die Polizei meldet, hellhäutig und ebenfalls etwa 20 Jahre alt.