Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brüssel, Trier und Straßburg am begehrtesten
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studenten im Ausland

Brüssel, Trier und Straßburg am begehrtesten

Luxemburger Studenten im Ausland

Brüssel, Trier und Straßburg am begehrtesten

Grafik: Sabina Palanca, Quelle: Hochschulministerium/Cedies
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studenten im Ausland

Brüssel, Trier und Straßburg am begehrtesten

Studieren – aber wo? Mit dieser Frage befassen sich jedes Jahr zahlreiche Luxemburger Studierende, führt sie das Hochschulstudium doch oftmals ins Ausland. Unangefochten auf Platz eins der beliebtesten Uni-Städte bleibt jedoch Luxemburg, gefolgt von Brüssel, Trier und Straßburg.

(DL) - Studieren – aber wo? Mit dieser Frage befassen sich jedes Jahr zahlreiche Luxemburger Studierende, führt sie das Hochschulstudium doch oftmals ins Ausland. Unangefochten auf Platz eins der beliebtesten Uni-Städte bleibt jedoch Luxemburg, gefolgt von Brüssel, Trier und Straßburg.

Was die Wahl der Länder angeht, so verschlägt es die meisten Studierenden nach Luxemburg (3 777) und ins Nachbarland Deutschland (3 624), gefolgt von Belgien (3 174), Frankreich (2 270), Großbritannien (1 227), Österreich (858) und der Schweiz (535). Danach folgen Portugal, die Niederlande, die Vereinigten Staaten und anschließend Spanien.

Betrachtet man die einzelnen Hochschulen, so schrieben sich die meisten Studierenden an der Universität Luxemburg ein (3 201), gefolgt von der „Université Libre de Bruxelles“ (650), der „Université de Strasbourg“ (542), der „Université de Lorraine“ (424), der Universität Trier (417) und der „Université Catholique de Louvain“ (359).

Bei den Lieblingsstädten der Luxemburger Studierenden folgen nach Luxemburg, Brüssel, Trier und Straßburg die französische Hauptstadt Paris, danach Liège, Louvain-la-Neuve, Köln, London, Aachen und Innsbruck.

Die Zahlen betreffen das akademische Schuljahr 2013/14 und beruhen auf den Angaben jener in Luxemburg ansässigen Studierenden, die von einer Studienbeihilfe des Cedies profitiert haben.

In unserem Dossier stellen 18 Vereinigungen von Luxemburger Studierenden im Ausland ihre Uni-Städte vor.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von der Entscheidung einer neuen Wahlheimat bis hin zum Hochschulabschluss ist es für junge Menschen oft ein langer Weg. Dabei eine Hilfe: der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigungen, kurz ACEL.
Der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigungen steht Studierenden und solchen, die es werden wollen, zur Seite
Tagesausflüge in beliebte Hochschulstädte
Mit der Initiative „Student fir 1 Dag“ will die ACEL Schülern einen ersten Eindruck vom Studentenleben vermitteln – und es ihnen ermöglichen, ihre Wunsch-Universität vorab zu erkunden. Auch interessiert?
Dieses Jahr bietet die ACEL zum ersten Mal auch einen Tagesausflug nach Maastricht an – eine Unistadt, die bei Luxemburgern zunehmend an Beliebtheit gewinnt.
Erfahrungsbericht einer Studentin aus Brüssel
Nach dem Abitur beginnt für viele Schüler ein neuer Lebensabschnitt. Studium ist Synonym für Freiheit, Unabhängigkeit, Abenteuer, aber auch Vorbereitung auf das Arbeitsleben, auf das Erwachsenwerden.
Die „Grand-Place“, eines der Wahrzeichen von Brüssel.
Studieren kann man bei der Acel nicht. Dafür aber sich beraten lassen - etwa auf der "Foire de l'étudiant". Und einen Blick ins Studentenleben erhaschen. Im LW-Interview spricht Präsident Tom Hermes über lustige Fragen, vielfältige Aufgaben und die Forderungen der Vereinigung.
"Es ist normal, dass man nicht von Anfang an einen Plan hat!"
Rangliste der beliebtesten Universitäten
Die Luxemburger Studenten studieren am liebsten im eigenen Land. In der vom Hochschulministerium veröffentlichten Rangliste der beliebtesten Universitäten gibt es aber auch einige exotische Städte. 
Die meisten Luxemburger Studenten bevorzugen es, sich an der Uni Luxemburg einzuschreiben.