Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brand in Beggener "Wiichtelhaus": Déi Lénk beschuldigen Besitzer der Verwahrlosung
Lokales 3 2 Min. 09.10.2019

Brand in Beggener "Wiichtelhaus": Déi Lénk beschuldigen Besitzer der Verwahrlosung

Brand in Beggener "Wiichtelhaus": Déi Lénk beschuldigen Besitzer der Verwahrlosung

Lokales 3 2 Min. 09.10.2019

Brand in Beggener "Wiichtelhaus": Déi Lénk beschuldigen Besitzer der Verwahrlosung

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Am Montagnachmittag brannte in Luxemburg-Stadt ein leerstehendes Gebäude - das Feuer im Beggener Wichtelhaus hat nun déi Lénk auf den Plan gerufen.

Für ein leerstehendes Haus hat das sogenannte "Wiichtelhaus" in Beggen in den letzten Jahren überdurchschnittlich viele Schlagzeilen gemacht. Im Herbst 2016 wurde das "Wiiichtelhaus" vielen zum ersten Mal ein Begriff, nachdem es einen erbitterten Kampf um die Zukunft des historischen Gebäudes gab.

Ein Investor plante damals, das rund 250 Jahre alte Gemäuer abzureißen und an seiner Stelle eine große Residenz zu bauen. Doch an diesem Punkt schalteten sich einige besorgte Beggener ein - sie wiesen das Denkmalamt auf die Pläne des Investors hin und strengten die Aufnahme des Wichtelhauses auf die Liste der geschützten Bauten an, um es vor dem Abriss zu bewahren. Der Plan ging auf, das Wichtelhaus wurde unter Denkmalschutz gestellt und die Residenz sollte nun um das historische Gebäude herum errichtet werden.

Juni 2018: Auch vor rund einem Jahr war befand sich das "Wiichtelhaus" bereits in einem schlechten Zustand.
Juni 2018: Auch vor rund einem Jahr war befand sich das "Wiichtelhaus" bereits in einem schlechten Zustand.
Foto: Anouk Antony

Doch auch rund drei Jahre später haben die Bauarbeiten auf dem Grundstück immer noch nicht begonnen, das Wichtelhaus steht nach wie vor leer. Am Montag kam dann die Meldung, dass ein Brand in dem historischen Haus ausgebrochen ist. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, doch es entstand erheblicher Sachschaden an dem geschützten Gebäude.

Ein Sprecher der Organisation "Bierger vu Beggen" erklärte am Montag, dass sich das geschützte Haus schon länger in einem schäbigen Zustand befände: "Es ist innen entkernt, niemand kann darin wohnen, die Tür steht seit über einem Jahr offen. Das Haus ist Randalierern und der Witterung fast schutzlos ausgeliefert."

Für die hauptstädtische Abteilung der Partei déi Lénk wirft der aktuelle Zustand und der rezente Brand im Wichtelhaus einige Fragen auf. "Der Eigentümer scheint es passiv verkommen zu lassen. Wartet er, bis es abbrennt, um dann doch die ursprünglichen Pläne zu verwirklichen?", schreiben sie in einer Pressemitteilung am Mittwoch.

In dem Schreiben fordert die Partei die Gemeindeführung der Stadt Luxemburg dazu auf, einzuschreiten und mit dem Eigentümer in Kontakt zu treten, um das Wichtelhaus vor weiterer Verwahrlosung zu schützen. Auch forderten sie Bürgermeisterin Lydie Polfer und die CSV auf, sich an ihr Versprechen vor den Gemeindewahlen zu erinnern. Sie hätten damals gelobt, sich für den Erhalt des Gemäuers einzusetzen.


Das sogenannte Wiichtelhaus in Beggen steht leer.
Brand in historischem Gebäude
In Beggen brannte am Montagnachmittag ein leerstehendes Gebäude, das unter Denkmalschutz steht. Dabei entstand Sachschaden.

Auch das Kulturministerium sei in der Causa Wichtelhaus gefragt, so déi Lénk Stad. Ministerin Sam Tanson könne notwendige Reparaturarbeiten an klassierten Gebäuden ausführen lassen.

Déi Lénk prangerten schließlich auch Spekulanten an, die "ihre Häuser als Spekulationsobjekte missbrauchen und sie leer stehen lassen, um entweder mehr Miete zu kassieren oder um sie zwecks profitablerem Neubau abreißen zu lassen." Hunderte Wohnungen und Häuser in der Stadt Luxemburg stünden derzeit leer, wobei sich gleichzeitig die Wohnungsnot in der Hauptstadt immer weiter zuspitze.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wo Wiichtelcher hausen
Ein altes Haus in Beggen sollte abgerissen werden. Der Protest einiger Anwohner konnte dies verhindern. Es hieß, es sei das Wiichtelhaus. Doch, wo wohnen Wiichtel wirklich?
Wo Wiichteklcher hausen