Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brand in Apartmenthaus
Lokales 8 02.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Petingen

Brand in Apartmenthaus

Gegen 2.15 Uhr war das Feuer ausgebrochen.
Petingen

Brand in Apartmenthaus

Gegen 2.15 Uhr war das Feuer ausgebrochen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 8 02.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Petingen

Brand in Apartmenthaus

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Bei einem Brand in einem Apartmenthaus in Petingen mussten 13 Einwohner vorübergehend aus ihren Häusern evakuiert werden, nachdem sich starker Rauch gebildet hatte.

(stb) -In der Nacht zum Samstag kam es gegen 2.15 Uhr zu einem Brand im Untergeschoss eines Hauses in der Rue de la Liberation in Petingen. Als die Feuerwehr ankam, musste sie feststellen, dass sich im Haus starke Rauchschwaden gebildet hatten und sich noch Menschen im Gebäude aufhielten. Daraufhin wurden zusätzlich die Notdienststellen von Bascharage, Sanem und Differdingen alarmiert.

Ausgerüstet mit Atemschutzmasken konnte das Feuer gelöscht und insgesamt 13 Einwohner mit Hilfe von Leitern evakuiert werden. Sechs Kinder zwischen zwei und 16 Jahren mussten zur Kontrolle und weiteren Behandlung in die Klinik.

Erst in den frühen Morgenstunden, gegen 7.Uhr, war der Brand vollständig gelöscht. Der Bürgermeister von Petingen machte sich ein Bild der Lage und bot den Betroffenen an, in einem Hotel zu übernachten.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Sonntagabend brachen um kurz nach 21 Uhr gleich an zwei Orten in Luxemburg-Stadt Kellerbrände aus. Bei beiden Vorfällen wurde niemand verletzt.
Gleich zweimal mussten die Feuerwehren am Sonntagnachmittag ausrücken. In Niederkorn hatte es in einem Keller gebrannt, in Niederkerschen hatte ein Schornstein Feuer gefangen.
Brände in Schüttringen und Kleinbettingen
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Rue Principale in Schüttringen in der Nacht zum Sonntag wurde eine Person verletzt. In Kleinbettingen stand der Dachstuhl einer Scheune in Brand.
Der Brand hatte sich in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses ausgebreitet. Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Drei Personen erlitten Rauchvergiftung
In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Route d'Esch in Luxemburg hat es in der Nacht auf Donnerstag gebrannt. Drei Bewohner wurden mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Der Brand war in einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen.