Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brände in Schüttringen und Kleinbettingen: Ein Verletzter bei Brand in Mehrfamilienhaus
Der Brand hatte sich in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses ausgebreitet. Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Brände in Schüttringen und Kleinbettingen: Ein Verletzter bei Brand in Mehrfamilienhaus

Foto: Gerry Huberty
Der Brand hatte sich in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses ausgebreitet. Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Lokales 13.12.2015

Brände in Schüttringen und Kleinbettingen: Ein Verletzter bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Rue Principale in Schüttringen in der Nacht zum Sonntag wurde eine Person verletzt. In Kleinbettingen stand der Dachstuhl einer Scheune in Brand.

(mig) - Es war gegen 0.30 Uhr in der Nacht zum Sonntag, als eine Spaziergängerin eine Rauchfahne in der Rue Principale in Schüttringen erblickte.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden.
Der Brand konnte schnell gelöscht werden.
Foto: Carlos Almeida

Die Feuerwehren Niederanven-Schüttringen und Hesperingen sowie die hauptstädtische Berufsfeuerwehr Luxemburg wurden alarmiert und waren schnell vor Ort, um den Brand im ersten Stockwerk eines dreistöckigen Wohnhauses zu löschen.

Sieben Personen wurden evakuiert und von der Gemeindeverwaltung andernorts untergebracht. Eine Frau erlitt Rauchvergiftungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Notarzt aus Luxemburg nahm die Erstversorgung am Brandort vor. Das Haus war von vier Familien bewohnt und beherbergt auch ein Geschäftslokal. Die Polizei war mit sechs Streifen, inklusive Verkehrspolizei, im Einsatz.

Das Haus ist wegen der starken Rauchentwicklung derzeit unbewohnbar.

Die genaue Brandursache wird von Experten der Kriminalpolizei ermittelt.

Dachstuhl fängt Feuer

Wegen eines angeblichen Kaminbrands wurden die Feuerwehren Steinfort und Mamer am Samstagabend nach Kleinbettingen gerufen. Als die Löschmannschaften dort ankamen, stellten sie fest, dass es sich nicht um einen Kaminbrand handelte, sondern dass der Dachstuhl einer Scheune, die als Werkstatt genutzt wurde, brannte.

Die Feuerwehr hatte den Dachstuhlbrand schnell unter Kontrolle.
Die Feuerwehr hatte den Dachstuhlbrand schnell unter Kontrolle.
Foto: CI Steinfort

Offenbar war das Feuer vom Kamin auf das Scheunendach übergetreten.

Der Brand war schnell unter Kontrolle. Es gab keine Verletzten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Petingen: Brand in Apartmenthaus
Bei einem Brand in einem Apartmenthaus in Petingen mussten 13 Einwohner vorübergehend aus ihren Häusern evakuiert werden, nachdem sich starker Rauch gebildet hatte.
Gegen 2.15 Uhr war das Feuer ausgebrochen.