Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Braderie am 31. August: Schnäppchen in der Hauptstadt
Lokales 11.08.2020

Braderie am 31. August: Schnäppchen in der Hauptstadt

Es gibt es wieder tolle Produkte auf der Braderie in Luxemburg-Stadt zu entdecken - allerdings herrscht in diesem Jahr dabei eine Maskenpflicht.

Braderie am 31. August: Schnäppchen in der Hauptstadt

Es gibt es wieder tolle Produkte auf der Braderie in Luxemburg-Stadt zu entdecken - allerdings herrscht in diesem Jahr dabei eine Maskenpflicht.
Foto: Chris Karaba/LW-Archiv
Lokales 11.08.2020

Braderie am 31. August: Schnäppchen in der Hauptstadt

Jeff WILTZIUS
Jeff WILTZIUS
Gute Nachrichten für Händler und Kunden: Die Braderie in Luxemburg-Stadt findet statt, jedoch unter strengen Hygienemaßnahmen.

Es ist offiziell: Auch in diesem Jahr organisiert die Stadt Luxemburg eine Braderie. Diese findet am 31. August, dem traditionellen Kiermesméindeg, von 9 Uhr bis 19 Uhr in der Oberstadt und im Bahnhofsviertel statt.  Das teilte die hauptstädtische Gemeindeverwaltung am Dienstagmorgen auf dem Knuedler mit. 

Jedoch wegen der Corona-Pandemie unter anderen Bedingungen als gewöhnlich - und auch nicht nicht auf zwei Tage aufgeteilt, wie zunächst angekündigt. 


Lokales, Braderie 2019, Luxembourg Ville, Chris Karaba/Luxemburger Wort
Alte Tradition, neue Normalität: So wird die Braderie 2020
Für die Stater Geschäftswelt ist die Braderie eines der wichtigsten Events des Jahres. Auch in diesem Jahr soll es eine geben - a priori.

So sind in diesem Jahr nur lokale Händler zugelassen. Diese können aber bereits am Samstag und Sonntag ihre Verkaufsstände vor den Läden aufbauen und somit ihre Waren zum Schnäppchenpreis anbieten. Auswärtige Händler, Vereine sowie gemeinnützige Organisationen werden nicht zugelassen. 

Um größeren Menschenansammlungen in den engen Straßen zu verhindern, werden keine Essstände zwischen den Marktständen erlaubt. Aus diesem Grund organisiert die Stadt zentrale „Food-villages“ auf dem Knuedler sowie in der Rue Origer im Viertel Gare. Interessierte lokale Händler können sich jeweils für einen Platz bewerben. Ebenso gibt es keinen Alkoholausschank.

Für Händler sowie Besucher gilt auf der gesamten Braderie eine Maskenpflicht. Die Einhaltung der Hygienebestimmungen werde auch kontrolliert, so die Stadtverantwortlichen weiter.  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema