Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Boulevard Royal: Fußgänger lebensgefährlich verletzt
Lokales 01.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Boulevard Royal: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Boulevard Royal: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Foto: LW-Archiv
Lokales 01.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Boulevard Royal: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

In der Nacht zum Dienstag wurden zwei Fußgänger von einem Auto angefahren. Beide sind verletzt.

(mbb) - Schlimmer Unfall: Beim Überqueren des Boulevard Royal in Luxemburg-Stadt wurden zwei Fußgänger von einem Auto angefahren, wie die Polizei meldet. Der Autofahrer ist trotz Rotlichtzeichen über die Ampel gefahren und hat dabei die beiden Menschen verletzt. Nach Angaben der Polizei wurde einer der beiden Fußgänger lebensgefährlich verletzt. Der Notarzt aus Esch/Alzette und zwei Krankenwagen aus Mamer und Luxemburg sind gekommen.

Der Autofahrer hat nach dem Unfall die Flucht ergriffen. Weit kam er aber nicht: Ein Zeuge teilte der Polizei das Kennzeichen des Fahrzeuges mit - so konnte eine Polizeistreife den Täter in Niederkerschen stoppen. Der Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahmung des Fahrzeugs sowie die Festnahme des Fahrers an. Er wird am Dienstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwei Mal Alkohol am Steuer
Die Beamten waren gerade dabei, einen Autofahrer nach einem Unfall für eine weitere Alkoholkontrolle mit auf die Dienststelle zu nehmen, als sie Zeuge eines weiteren Unfalls wurden.
Den mutmaßlichen Täter fasste die Polizei kurz nach der Auseinandersetzung in der Nacht. In Esch/Alzette fielen zwei betrunkene Autofahrer negativ auf.
Unfälle in Luxemburg
Bei Unfällen im Großherzogtum wurden von Freitag auf Samstag mindestens fünf Personen verletzt. Das hat die Pressestelle des Notfalldienstes am Samstagmorgen mitgeteilt.
29.8.2015 Luxembourg, Ville,Unfall, Polizei, accident, Polizeibericht, Zwischenfall photo Anouk Antony
Nicht weniger als vier Fahrer musste die Polizei zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen stoppen, weil sie alkoholisiert am Steuer ihres Autos saßen und zum Teil Unfälle verursachten.
Aus dem Polizeibericht
Mit zu viel Alkohol im Blut erwischten die Polizisten in der Nacht zum Freitag wiederum mehrere Autofahrer. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verkehrsschilder hatten die Fahrer nicht mehr ganz so ernst genommen.
Shutterstock Drinking and Driving Alkohol am Steuer