Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel
Lokales 9 5 Min. 25.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel

Bei den Attentaten setzten die Bommeleeër Industriesprengstoff aus Luxemburger Produktion ein.

Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel

Bei den Attentaten setzten die Bommeleeër Industriesprengstoff aus Luxemburger Produktion ein.
Foto: LW-Archiv
Lokales 9 5 Min. 25.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Analyse: Neun weitere Bommeleeër-Protagonisten auf dem Weg zur Anklagebank. Im Mittelpunkt der Anschuldigungen steht unübersehbar das Attentat auf den Justizpalast am 19. Oktober 1985. Es ist der Knackpunkt im Dossier.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Bommeleeër: Ein Schritt näher am Ziel“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bommeleeër, die Zweite
Die Anschuldigungen gegen neun weitere Personen zeigen, dass der erste Prozess um die Attentatsserie keine Zeitverschwendung war.
Die Bommeleeër sagen Danke
Vor genau sechs Jahren begann vor der Kriminalkammer der Prozess gegen zwei mutmaßliche Bommeleeër. Seit fast vier Jahren ist das Verfahren ausgesetzt. Was hinter den Kulissen geschieht, ist Geheimsache. Und doch fehlt es nicht an Erkenntnissen. Eine Analyse.