Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bommeleeër, die Zweite
Leitartikel Lokales 2 Min. 24.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bommeleeër, die Zweite

Bommeleeër, die Zweite

Foto: Lé Sibenaler/LW-Archiv
Leitartikel Lokales 2 Min. 24.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bommeleeër, die Zweite

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Die nun erfolgten Anschuldigungen gegen neun weitere Beschuldigte beweisen, dass die Ermittlungen konsequent weitergeführt wurden - und der erste Prozess keine Zeitverschwendung war.

Als am 2. Juli 2014 der Bommeleeër-Prozess nach 177 Verhandlungstagen auf Eis gelegt wurde, waren sich viele sicher: Das war's. Eine Fortsetzung wird es nicht geben. Die Affäre um die 21 Attentate Mitte der 1980er-Jahre bleibt auf ewig ungeklärt und jene, die Licht ins Dunkel bringen könnten, werden ihr Wissen mit ins Grab nehmen. 

Das Risiko besteht auch weiterhin, doch mit den nun erfolgten Anschuldigungen gegen neun weitere Personen wurde ein zusätzlicher wichtiger Schritt getan, auf dass die „chape de plomb“, wie es der frühere Generalstaatsanwalt Robert Biever einst ausgedrückt hatte, doch noch irgendwann bröckelt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Warteschleife
In Luxemburg dauert es erfahrungsgemäß lange, bis ein Fall vor Gericht landet. Das wirft kein gutes Licht auf den Rechtsstaat.
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Drei Bommeleeër-Ermittler im Zwielicht
Fünf Jahre sind vergangen, dass der Bommeleeër-Prozess ausgesetzt wurde. In den kommenden Tagen dürfte bekannt werden, dass die Ermittlungen abgeschlossen sind.
10.02.2014 Bommeleeer Prozess, Luxemburg Gericht, Pierre Gehlen, Paul Haan (Foto: Romain Schanck)
Die Bommeleeër sagen Danke
Vor genau sechs Jahren begann vor der Kriminalkammer der Prozess gegen zwei mutmaßliche Bommeleeër. Seit fast vier Jahren ist das Verfahren ausgesetzt. Was hinter den Kulissen geschieht, ist Geheimsache. Und doch fehlt es nicht an Erkenntnissen. Eine Analyse.
Dokumentenfälschung: Polizist vor Gericht
Anfragen nach DNA-Abgleichen aus dem Ausland werden von einem Polizeibeamten systematisch als negativ abgestempelt, dies ohne dass überhaupt eine Überprüfung durchgeführt wurde. Nun steht der Mann vor Gericht.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
En suspens
Vor vier Jahren wurde der Bommeleeër-Prozess auf Eis gelegt. Er stellte alle vorigen Gerichtsverfahren in den Schatten. Doch war es den Aufwand wert?
Im Schatten der Bommeleeër
Nie zuvor gab es ein derart aufwendiges Gerichtsverfahren. 2014 wurde der Bommeleeër-Prozess dann auch noch für unbeschränkte Zeit ausgesetzt. Was ist heute davon zurückzubehalten? Und was sollte noch geschehen? Eine Analyse.
Luxite-Sprengstoff aus einheimischer Produktion ist eines der Markenzeichen der Bommeleeër.