Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bluttat vor 30 Jahren zieht erneut Kreise
Lokales 2 2 Min. 19.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Bluttat vor 30 Jahren zieht erneut Kreise

Die Gendarmerie konnte den flüchtigen Täter im Jahr 1990 bereits nach wenigen Kilometern stoppen. Nun wurde erneut nach Jean F. gefahndet.

Bluttat vor 30 Jahren zieht erneut Kreise

Die Gendarmerie konnte den flüchtigen Täter im Jahr 1990 bereits nach wenigen Kilometern stoppen. Nun wurde erneut nach Jean F. gefahndet.
Symbolfoto: Armand Thill / LW-Archiv
Lokales 2 2 Min. 19.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Bluttat vor 30 Jahren zieht erneut Kreise

Ein 67-Jähriger hatte sich nach seiner vorzeitigen Haftentlassung unerlaubt ins Ausland abgesetzt und wurde seitdem von Zielfahndern gesucht.

(str) - Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 44-jährigen Mannes feststellen, der am 17. August 1990 gefesselt und geknebelt im Weinkeller eines Einfamilienhauses in der Haaptstrooss in Biwer entdeckt wurde. Drei Männer wurden im Anschluss wegen Totschlags zu lebenslanger Haft verurteilt. 31 Jahre später steht einer der Täter nun erneut im Fokus einer internationalen Fahndung. 

Wie die Generalstaatsanwaltschaft dem „Luxemburger Wort“ auf Nachfrage hin bestätigt, war einer der Männer Ende September 2018 nach 28 Jahren Haft unter strengen Auflagen vorzeitig entlassen worden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Frauen-Power in Polizeiuniform
Vor 35 Jahren legten die ersten Polizistinnen und Gendarmetten ihren Eid ab. Sie sollten die reine Männerwelt der Sicherheitskräfte nachhaltig verändern. Ein persönlicher Rückblick.