"Blo Bréck" hat ihren Dienst geleistet

Ein würdiger Ersatz verabschiedet sich

Das Provisorium aus Stahl war nur gemietet - und geht nun zurück an den Hersteller

(DL) - Drei Jahre lang fungierte sie als ehrenhafter Ersatz für den Pont Adolphe. Unzählige Fahrzeuge haben das Petrusstal in dieser Zeit via die blaue Brücke überquert. Doch nun verabschiedet sich das markante Provisorium, das in 30 Metern Entfernung zur „Nei Bréck“ errichtet worden war, wieder aus dem Stadtbild.

Alle Fotostrecken

Die Stahlkonstruktion war am 12. April 2014 für den Verkehr freigegeben worden. Damit war auch der Weg frei für die Renovierung des altersschwachen Pont Adolphe. Nach einer Rundumerneuerung konnte die altehrwürdige Steinbogenbrücke am 25. März dieses Jahres wieder in Betrieb genommen werden – womit das nur gemietete Provisorium aus Stahl überflüssig geworden war. Die „Blo Bréck“ hat ihren Dienst geleistet – nun geht sie wieder zurück an den Hersteller.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.