Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Blick in die Haftanstalt: Arbeit hinter Gittern
Arbeiten muss sein, auch in der Haftanstalt. Wer nicht arbeiten will, muss mit Disziplinarstrafen rechnen.

Blick in die Haftanstalt: Arbeit hinter Gittern

Foto: Pierre Matgé
Arbeiten muss sein, auch in der Haftanstalt. Wer nicht arbeiten will, muss mit Disziplinarstrafen rechnen.
Lokales 13 8 Min. 27.11.2017

Blick in die Haftanstalt: Arbeit hinter Gittern

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Die Mauern der Haftanstalt in Schrassig sind vielen bekannt. Was dahinter passiert, wissen jedoch nur die Wenigsten. Wir haben jenen Teil des Gefängnisses besucht, in dem die Häftlinge arbeiten.

(SH) - 9 Uhr morgens. In der Gefängniswäscherei herrscht reger Betrieb. Einige Personen sortieren die frisch gewaschenen Sachen, die über die Fließbänder einlaufen, andere hängen Tücher und Laken auf.

Wenn die Wäschestücke bis hier ankommen, haben sie bereits einen Teil ihres Weges hinter sich ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gefangenenausbildung in Schrassig: Lernen hinter Gittern
In Schrassig können Häftlinge an Schulprogrammen teilnehmen. Vermittelt werden vor allem Allgemeinwissen und Grundkenntnisse in Lesen, Schreiben und Rechnen. 2015/16 waren 320 Männer und 25 Frauen eingeschrieben. Das stellt die Haftanstalt vor große Herausforderungen.
Maximilian M. unterrichtet seit 17 Jahren in Schrassig.
Centre pénitentiaire: Der Übergangsdirektor
Michel Lucius hat Anfang November die Leitung des "Centre pénitentiaire de Luxembourg" übernommen. Wir haben uns mit ihm über die Probleme und die Zukunft der Schrassiger Haftanstalt unterhalten.
Centre Pénitentiaire, Schrassig,Gefängnis,Haftanstalt,Prison.Michel Lucius,Directeur. Foto:Gerry Huberty